Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
488.309
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Indische Führerschein Umschreibung ( nach Verlängerte Probezeit)


| 17.11.2017 14:43 |
Preis: 55,00 € |

Verkehrsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Carsten Neumann


Zusammenfassung: Bei Erteilung einer Fahrerlaubnis an den Inhaber einer im Ausland erteilten Fahrerlaubnis ist die Zeit seit deren Erwerb auf die Probezeit anzurechnen (§ 2a Abs. 1 Satz 2 StVG).


Ich bin 32 Jahre alt inder, bin in Deutschland seit September 2012 wegen Studium/Arbeit.

Ich besitze ein Deutsche Führerschein Klasse B seit November 2016 und bin in der Probezeit momentan. Auch besitze ich ein Indische Führerschein seit Juni 2010 die bis Juni.2030 gültig ist, mit Fahrerlaubnis für Motorrad mit Gänge (Klasse A) und PKW (Klasse B).

Ich hatte damals leider mein Indische Führerschein nicht bereits in Deutschland und konnte nicht umschreiben. Weil ich unbedingt drigend Führerschein brauchte, habe ich Deutsch Führerschein Klasse B alles von Anfang in einer Fahrschule gemacht. Ich habe auch alle Theorie und Übungsfahrten gemacht und alle Kosten bezahlt.

Bei meinem letzten Besuch nach Indien, habe ich mein Indische Führerschein gefunden.
Ich möchte jetzt mein Indische führerschein umschreiben lassen um Probezeit nicht mehr zu haben.
Hintergrund ist letzte Monat habe ich einen Unfall misgebaut (Misachtete Vorfahrts Gewähren mit Blechschaden nur).
Ich erwarte 1 Punkt, Bußgeld und verlängerte Probezeit für 4 Jahren.

Ich habe folgende Infos/Fragen:

1. Wegen § 29 FeV – Ausländische Fahrerlaubnisse,
a. Mein Indische Führerschein ist nicht Lernführerschein
b. Ich bin auch alt genug in Deutschland um Fahrerlaubins zu haben
c. Zeitpunkt der Erteilung der Indischen Erlaubnis, war ich in Indien und nie in EU/EWR
d. Mein Fahrerlaubnis ist im inland/EU/EWR/Indien nie entzogen. Ich habe auch bis jetzt kein Fahrverbot in inland/EU/EWR/Indien gehabt.
e. Seit 10.11.2016 habe ich keine Fahrverbot oder Entzug des FE als Strafe bekommen.
2. Ist es möglich jetzt Indische Führerschein Klasse B zu umschreiben ohne Probezeit zu haben ?
3. Wie wäre es, wenn ich auch für Klasse A1 Fahrerlaubnis melde und die Prüfungen bestehe ?
Darf ich mein Indische Führerschein umschreiben und eventuell verlängerte Probezeit beenden lassen, weil ich Indische FS/FE mehrer als 5 Jahren habe ?

Leider habe ich kein Rechtschutz und jede Rechtanwalte die ich kontaktierte habe, haben auch nicht viele Informationen davon. Ich bitte um weitere Erklärung von Ihnen und Hilfe um mein FS zu umschreiben. Entschuldigung für schlechte Grammatik oder Schreibweisen.


Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Bei Erteilung einer Fahrerlaubnis an den Inhaber einer im Ausland erteilten Fahrerlaubnis ist die Zeit seit deren Erwerb auf die Probezeit anzurechnen (§ 2a Abs. 1 Satz 2 StVG).

Dies bezieht sich auch auf die Klasse A1, wenn die indische Fahrerlaubnis diese Klasse umfasst.

Nach § 32 Abs. 2 FeV erfolgt keine "Umschreibung" einer ausländischen Fahrerlaubnis. Vielmehr muss der Inhaber einer ausländischen Fahrerlaubnis aus einem Staat außerhalb des europäischen Wirtschaftsraums die Erteilung einer deutschen Fahrerlaubnis beantragen und die Prüfung ablegen. Er ist lediglich von dem Erfordernis der Ausbildung befreit, muss also keine theoretischen oder praktischen Fahrstunden vor der Prüfung nehmen.

In Ihrem Fall sehe ich aber das Problem, dass Sie bereits eine deutsche Fahrerlaubnis haben. Man kann nicht erneut eine deutsche Fahrerlaubnis beantragen, wenn man bereits eine hat. Dies bezieht sich jedenfalls auf die Klasse B.

Sie müssten vielmehr beantragen, dass Ihnen die Zeit seit Erwerb Ihrer indischen Fahrerlaubnis auf die Probezeit der deutschen Fahrerlaubnis angerechnet wird.

Was die Klasse A1 betrifft, müssen Sie sich der Fahrprüfung unterziehen.

Der Antragsteller hat den Besitz der ausländischen Fahrerlaubnis durch den nationalen Führerschein nachzuweisen. Außerdem hat er seinem Antrag auf Erteilung einer inländischen Fahrerlaubnis eine Erklärung des Inhalts beizugeben, dass seine ausländische Fahrerlaubnis noch gültig ist. Die Fahrerlaubnisbehörde ist berechtigt, die Richtigkeit der Erklärung zu überprüfen (§ 31 Abs. 3 FeV).

Der nach 3 31 Abs. 2 FeV ausgestellte Führerschein ist nur gegen Abgabe des ausländischen Führerscheins auszuhändigen. Die Fahrerlaubnisbehörde sendet ihn über das Kraftfahrt-Bundesamt an die Stelle zurück, die ihn ausgestellt hat, wenn mit dem betreffenden Staat eine entsprechende Vereinbarung besteht. In den anderen Fällen nimmt sie den Führerschein in Verwahrung. Er darf nur gegen Abgabe des auf seiner Grundlage ausgestellten inländischen Führerscheins wieder ausgehändigt werden (§ 32 Abs. 4 FeV).

Die Probezeit nach der indischen Fahrerlaubnis wird Ihnen auch insoweit auf die Probezeit angerechnet.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Wenn Sie wünschen, dass ich für Sie die Anrechnung der Zeit seit Erwerb Ihrer indischen Fahrerlaubnis auf die Probezeit Ihrer deutschen Fahrerlaubnis beantrage, müssten Sie mir eine schriftliche Vollmacht unterschreiben und Ihren indischen Führerschein übersenden. Ferner müssten wir für eine solche Tätigkeit ein gesondertes Honorar vereinbaren.

Mit freundlichen Grüßen

Nachfrage vom Fragesteller 17.11.2017 | 16:07

Sehr geehrter Herr Neumann,

Vielen Danke für die Erklärung.

1. Zuerst melde ich mich bei Führerscheinbehörde für Farherlaubnisse Klasse A1. Ich tue mein bestens um Theorie/Praxis Prüfung zu bestehen. Wenn sie umgeschrieben Indische Führerschein für Motorrad akzeptieren, hoffe ich auch meine Probezeit ( und eventuell verlängerte Probezeit) zu beenden zu lassen.
2. Falls was neues kommt inszwischen, gerne melde ich mich privat bei Ihnen für die Kosten. Ich will, dass KBA/Führerscheinbehörde behandelt mich letzendlich als ein normaler erfahrener PKW/Motorrtadfahrer und nicht als Anfänger mit Probezeit (eventuell Probezeit).
3. Letzte Frage hatte ich noch. Bin ich Strafbar für besitze von 2x gültige Führercheine?

Vielen lieben Danke nochmals.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 17.11.2017 | 16:39

Sehr geehrter Fragesteller,

Sie machen sich nicht strafbar durch den Besitz von zwei Fahrerlaubnissen.

Die Berechtigung zum Fahren aus der indischen Fahrerlaubnis erlischt in Deutschland sechs Monate, nachdem Sie Ihren Wohnsitz in Deutschland genommen haben.

Lediglich wenn Sie wollen, dass Ihre indische Fahrerlaubnis auf die Probezeit der deutschen Fahrerlaubnis angerechnet wird, oder wenn Sie keine Fahrstunden für den Erwerb der deutschen Fahrerlaubnis nehmen wollen, müssen Sie Ihre indische Fahrerlaubnis in amtliche Verwahrung geben.

Mit freundlichen Grüßen,

Carsten Neumann
Rechtsanwalt

info@advoc-neumann.de

Ergänzung vom Anwalt 17.11.2017 | 15:41

Korrektur:

Anstelle von § 32 FeV muss es richtig § 31 FeV heißen.


Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie müssen sich öfters auch noch um rechtliche Belange kümmern? Das fällt schwer. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen
Bewertung des Fragestellers 17.11.2017 | 16:09


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Als Ausländer verstehe ich nicht viele mit Rechten. Aber nach der Antwort von Herr Neumann, habe ich Hoffnung."
FRAGESTELLER 17.11.2017 5/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 61930 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr freundliche und schnelle Reaktion. Vielen Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr schnelle Beratung, und das trotz das wir Sonntag haben. Selbst die Nachfrage wurde Sonntag Abends noch sehr schnell beantwortet. Jederzeit wieder, top! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr Böhler hat die Fragen schnell und hinreichend beantwortet. Da gibt es nichts zu meckern. ...
FRAGESTELLER