Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

In USA geheiratet, in Deutschland nicht anerkennen lassen; jetzt neuer Partner

24.06.2019 17:31 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Hallo,

ich habe folgende Sachlage, die mich schon wochenlang beschäftigt. Ich hoffe mir kann man mit einer aussagekräftigen Antwort helfen.

Wir haben 2016 in Las Vegas geheiratet. Zurück in Deutschland haben wir es nie anerkennen lassen. Nun haben wir uns getrennt, jeder geht seine Wege.

Da ich mittleiweile einen neuen Partner habe und das Thema Hochzeit (in Deutschland) schon im Raum steht, habe ich jetzt die große Sorge, dass ich in Deutschland ohne eine vorherige Scheidung von meinem Ex-Partner, nicht wieder heiraten darf, da ich nicht weis, in wie weit die Hochzeit in den USA von 2016 hier in Deutschland registriert wurde. Wir haben damals wie gesagt, keinen Schritt in Richtung Anerkennung in Deutschland gemacht, da wir eigentlich immer nochmal 'richtig' heiraten wollten.

Also zurück zum Kernthema. Kann ich bedenkenlos in Deutschland meinen neuen Partner heiraten, ohne mich von meinem Ex (US-Ehe, LasVegas) scheiden zu lassen? Ich und mein Ex-Partner sind beide deutsche Staatsbürger.

Vielen Dank schon mal.

24.06.2019 | 18:01

Antwort

von


(2403)
Damm 2
26135 Oldenburg
Tel: 0441 26 7 26
Web: http://WWW.RECHTSANWALT-BOHLE.DE
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte Ratsuchende,


auch wenn die Heirat hier nicht eingetragen ist, ändert das nichts an der Tatsache, dass Sie rechtsverbindlich verheiratet sind.


Die Registrierung ist also keine Wirksamkeitsvoraussetzung. Auch ohne so eine Registierung gelten Sie als verheiratet.


Voraussetzung ist, dass Sie nach den dortigen Regeln (von Bundesstaat zu Bundesstaat unterschiedlich) als verheiratet gelten. Das ist der Fall.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin

Sylvia True-Bohle


ANTWORT VON

(2403)

Damm 2
26135 Oldenburg
Tel: 0441 26 7 26
Web: http://WWW.RECHTSANWALT-BOHLE.DE
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Kaufrecht, Strafrecht, Vertragsrecht, Sozialrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 89314 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Das war für mich eine große Hilfe. Nun weiß ich wenigstens, was ich zu tun habe. Vielen Dank. ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Habe das Erste mal jemanden zu dem Thema kontaktiert. Kann also nicht sagen ob ein andere eine andere Antwort gegeben hätte. Der Kontakt war Sachlich und das sollte er auch sein. Von Freundlichkeit kann ich nicht runterbeissen. Ich ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Dankeschön :) ...
FRAGESTELLER