Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
490.902
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Import Steroide


25.01.2018 19:19 |
Preis: 61,00 € |

Strafrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Daniel Saeger



Zoll hat mein Paket abgefangen - sehe ich anhand des Trackings, habe noch keinen definitiven Brief vom Zoll erhalten aber der Fall ist klar - der Zoll hat die Ware.

Habe 8 Ampullen Testosteron und 100 Tabletten Ephedrin übers Internet bestellt.

(Wirkstoffmenge: Testosteron gesamt = 24gramm, Ephedrin gesamt = 2gramm)

Die angegebene Menge ist zu 100% Eigenbedarf.

Jedoch gibt es 1 Besonderheit in meinem Fall:

Ich selbst bin Schweizer und auch Wohnhaft in der Schweiz. Das Paket habe ich an einen Paketshop in Deutschland verschicken lassen.

Ich habe gelesen, dass der deutsche Zoll bei solchen Fällen öfters zu Hausdurchsuchungen greift - aber wäre das in meinem Fall auch möglich?

Mit was für einer Strafe muss ich rechnen?

Wird es an die Schweizer Behörden weitergegeben? Nach schweizerischem Gesetz sind es 400.- Vernichtungsgebühr soviel ist sicher. Keine Strafanzeige dessen bin ich mir sicher.

Aber da ich mach Deutschland liefern lies?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrter Fragensteller,

grds. werden / können nur dt. Staatsbürger nach dt. Strafrecht verfolgt werden - §§ 3 ff. StGB . Der dt. Zoll kann nicht auf Schweizer Gebiet tätig werden. Es ist aber denkbar, dass im Wege der Amtshilfe bzw. auf eigene Initiative nach Kenntnis des Sachverhalts Hausdurchsuchungen durchführt, um festzustellen, wie viel vorhanden ist. Es könnte sich also empfehlen derartige Produkte nicht massenhaft zuhause zu lagern. Zumal mir die Strafbarkeit nach Schweizer Recht unbekannt ist.

Ansonsten wären auf Basis des dt. Rechts bei fehlenden Vorstrafen bei Methyl-Testosteron nur das Arzneimittelgesetz - § 95 AMG - einschlägig. Die nicht geringe Menge ist 100 mg ( https://www.gesetze-im-internet.de/dmmv_2016/BJNR162410016.html ).

Mehr als eine Geldstrafe / niedrige Bewährungsstrafe wäre m.E. nach dt. Recht, dessen Anwendbarkeit hier aber zweifelhaft ist, bei fehlenden Vorstrafen nicht zu erwarten.

Zu einem ähnlich gelagerten Fall bei dem sogar ein in Deutschland Wohnhafter mit diversen Vorstrafen recht glimpflich davon kam:

https://openjur.de/u/484173.html

Mit freundlichen Grüßen
Daniel Saeger
- Rechtsanwalt -

Ergänzung vom Anwalt 25.01.2018 | 20:07

Es ist aber denkbar, dass "man" im Wege der Amtshilfe bzw. auf eigene Initiative nach Kenntnis des Sachverhalts Hausdurchsuchungen durchführt, um festzustellen, wie viel vorhanden ist.

MfG
RA Saeger


Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 62411 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,4/5,0
Die erste Antwort etwas an der Frage vorbei beantwortet; dann aber selbst bemerkt und für mich eindeutig und verständlich beantwortet. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Frage wurde umfangreich und vollständig beantwortet. Vielen Dank ...
FRAGESTELLER