Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Immobilienverkauf von Erbengemeinschaft


| 29.04.2006 21:12 |
Preis: ***,00 € |

Erbrecht



Guten Tag,

ich wüßte gern, ob in einer Erbengemeinschaft von drei Personen
eine Person den Verkauf einer Immobilie verhindern kann, indem
sie ihre Zustimmung/Unterschrift verweigert, obwohl sie sozusagen von 2 Personen überstimmt ist.

Herzlichen Dank,
EB

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte Rechtssuchende,
sehr geehrter Rechtssuchender,

ich bedanke mich für Ihr Interesse an der Online-Rechtsberatung.
Auf der Grundlage des von Ihnen mitgeteilten Sachverhalts und unter Berücksichtigung Ihres Einsatzes beantworte ich als Fachanwältin für Familienrecht Ihre Rechtsanfrage in Anbetracht ihres sehr kleinen Einsatzes, obwohl es um Ihr Erbe geht, wie folgt:

Der BGH hat jetzt entschieden, dass auch Veräußerungen einer Immobilie unter der Begriff der ordnungsgemäßen Verwaltung i.S. von § 2038 Abs. 1 S. 2 BGB fallen können. Neben der Ordnungsmäßigkeit der Verwaltung muss die Erforderlichkeit einer solchen Verwaltungsmaßnahme durch besondere Umstände belegt werden, dann könne eine Mitwirkungspflicht zum Verkauf gegeben sein bzw. Schadensersatzansprüche wegen Verletzung von Mitwirkungspflichten bei der Veräußerung eines Nachlassgrundstückes gegeben sein.

Ich hoffe, Ihnen mit der Beantwortung Ihrer Anfrage behilflich sein zu können. Für die Wahrnehmung Ihrer speziellen Interessen stehe ich Ihne gerne zur Verfügung. Dies ist auch von Heidelberg aus auf die Entfernung zu Ihnen möglich und grundsätzlich kein Problem.
Gerne nutzen Sie auch unsere Online-Rechtsberatung über unsere Internetseite www.Fachanwalt-Heidelberg.de oder rufen Sie uns einfach an.

Mit freundlichen Grüßen

Martina Hülsemann
Fachanwältin für Familienrecht
Rechtsanwältin
Wirtschaftsmediatorin (IHK)
Bankkauffrau


Erbrecht - Scheidungsrecht - Unterhaltsrecht - Sorgerecht - Adoptionsrecht
Eheverträge - Testamentsgestaltung - Präventivberatung - Vermögensnachfolge

Adresse:
Uferstrasse 12
69120 Heidelberg
Telefon: 06221/438087 o. 06203/692984 o. 0179/6813238
Fax: 06221/438082
Info@Fachanwalt-Heidelberg.de
www.Fachanwalt-Heidelberg.de

Nachfrage vom Fragesteller 29.04.2006 | 23:02

Ich erkenne hier keine Antwort auf meine simple Frage und verstehe nicht, was ordnungsgemäße Verwaltung bedeutet.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 02.05.2006 | 17:27

Grundsätzlich können Erben über einen Nachlassgegenstand nur gemeinsschaftlich verfügen. (§ 2040 BGB)
Nur wenn die Veräußerung einer Immobilie unter die ordnungsgemäße Verwaltung fällt, dann der einzelne Miterbe, der seine Zustimmung zur Veräußerung verweigert, dazu gezwungen werden, am Verkauf mitzuwirken.

Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Die Frage war simpel, die Antwort kompliziert und wirft eine Menge neuer Fragen auf. "
FRAGESTELLER 2/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER