Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.405
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Immobilienverkauf aus einer GmbH bei Insolvenz


16.02.2007 21:50 |
Preis: ***,00 € |

Insolvenzrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Stefan Steininger



Eine Gmbh besitzt 4 Eigentumswohnungen. Diese stehen zum Verkauf und es gibt einen Interessenten. Dieser kann jetzt beurkunden und eine Anzahlung von 1/4 leisten, der Rest soll nach 6 Monaten kommen.

Die GmbH könnte, aufgrund offener Forderungen, innerhalb dieser 6 Monate in Schwierigkeiten kommen und Insolvenz anmelden müssen.

Der Interessent will nur kaufen, wenn er sicher sein kann, daß das Geschäft, auch wenn der Restbetrag noch nicht beglichen ist, im Falle einer Insolvenz der GmbH, nicht durch den Insolvenzverwalter rückabgewickelt werden kann.

Wie ist hier die Rechtslage? Kann der Interessent bedenkenlos kaufen, oder muß er befürchten, sein Geld zu verlieren?
Sehr geehrte Fragestellerin,
sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage, diese möchte ich an Hand Ihrer Angaben summarisch wie folgt beantworten:

Rechtshandlungen, die vor der Eröffnung des Insolvenzverfahrens vorgenommen worden sind und die Insolvenzgläubiger benachteiligen, kann der Insolvenzverwalter nach Maßgabe der §§ 130 bis 146 InsO anfechten (§ 129 InsO)

Nach Ihrer Schilderung scheint keine Benachteiligung eines evtl. Insolvenzgläubigers vorzuliegen, so dass nicht mit Anfechtung zu rechnen ist.

Um sicher zu gehen sollten Sie an Hand der konkreten Situation eine Beratung bei einem Kollegen vor in Anspruch nehmen.

Ich hoffe, Ihren einen hilfreichen ersten Überblick verschafft zu haben. Für das entgegengebrachte Vertrauen bedanke ich mich recht herzlich. Bitte beachten Sie, dass diese Beratung eine umfassende Prüfung an Hand aller Unterlagen nicht ersetzen kann. Für Rückfragen und die weitere Interessenvertretung stehe ich gerne zur Verfügung.


Mit freundlichen Grüßen


Stefan Steininger
Rechtsanwalt

www.anwalt-for-you.de

Nachfrage vom Fragesteller 16.02.2007 | 23:46

Zunächst Danke für die Antwort, aber die eigentliche Frage besteht noch.

Ist der Verkauf, >>>wenn nur teilweise angezahlt<<<, als abgeschlossen anzusehen, sodaß der Käufer keine Anfechtung zu befürchten hat, oder ist der Verkauf schwebend unwirksam, weil eben die gesamte Summe noch nicht geflossen ist?

Schlußendlich hat die Beurkundung ja vor einer etwaigen Insolvenz stattgefunden und ob es überhaupt dazu kommt, ist ja auch noch nicht sicher. Nur falls sich die Schieflage der GmbH nicht korrigieren lässt, muß der GF natürlich fristgemäß handeln, was dann in die Zeit vor der Schlußzahlung fallen könnte

Bitte antworten Sie präzise auf diese Situation.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 17.02.2007 | 08:21

Der kaufvertrag ist grundsätzlich mit Abschluss wirksam.

Dass der Kaufpreis erst später fällig ist, macht den Kaufvertrag nicht schwebend unwirksam. Der Kaufvertrag ist dann zwar noch nicht vollständig erfüllt, solange aber der Käufer vereinbarungsgemäß zahlt, ändert sich nichts. Evtl. ergäbe sich aus einem Zahlungsverzug des Käufers etwas anderes. Aber die Fäligeitsabrede ändert grundsätzlich an der Wieksamkeit des Vertrages und der dinglichen Übertragung nichts.

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60164 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Toll. vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
4,0/5,0
Meine Frage wurde ausreichend beantwortet, jedoch finde ich es nicht besonders hilfreich wenn man nur auf Paragraphen verweist, die zur Anwendung kommen, ohne deren Inhalt bzw. deren Auswirkung zu nennen. In meinem Fall hätte ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank an RA Fork! Kurz und präzise auf den Punkt, zügige Rückmeldung - jederzeit gerne wieder! ...
FRAGESTELLER