Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Immobilienverkauf an Ausländer

15.06.2019 13:13 |
Preis: 25,00 € |

Hauskauf, Immobilien, Grundstücke


Beantwortet von

Rechtsanwältin Liubov Zelinskij-Zunik, M.mel.


ich möchte eine Immobilie an einer Russischen Staatsbürger verkaufen. Die Immobilie ist in Deutschland, ich bin Deutscher , und der Kaufvertrag wird bei einem deutschen Notar in Deutschland abgewickelt. Der Käufer hat einen Dolmetscher dabei, wie dies ja gefordert wird. Gilt uneingeschränkt deutsches Recht, oder muß etwas besonderes beachtet werden bzw. können irgendwelche Nachteile für mich entstehen, z.B. dass ausländisches Recht zur Anwendung kommen muß ?

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:


Definitiv gilt für Ihren Vertrag das deutsche Recht. Sie können aber klarstellend die Klausel in den Vertrag aufnehmen: Es gilt deutsches Recht.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Nachfrage vom Fragesteller 15.06.2019 | 13:52

der Notar möchte diese Klausel im Vertrag:

"die Erschienen werden darauf hingewiesen, dass auf diese Urkunde ausländisches Recht zur Anwendung kommen könnte, die Notarin dieses ausländische Recht nicht kennt, insbesondere nicht weiß, ob gemäß ausländischem Recht Bedenken gegen die Wirksamkeit dieser Urkunde bestehen. Die Erschienenen bestehen dennoch auf die Beurkundung...."

Ist es besser für mich als Verkäufer, dass dieser Absatz dann gelöscht wird ?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 15.06.2019 | 14:03

Notare wollen ihre Haftung für alle möglichen und unmöglichen Fälle ausschließen, weil Sie nichts prüfen. Daher ist diese Klausel bei allen Verträgen mit Ausländerbeteilugung drin, egal ob relevant oder nicht. Diese Klausel ist hier irrelevant, der Notar wird sie aber nicht entfernen. Sie können versuchen. Wenn Sie bleibt, lassen Sie noch die Klausel mit deutschem Recht einfügen und so sind Sie auf sicherer Seite
Freundliche Grüße
Zelinskij

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 69224 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr nette kompetente Anwältin Rasche Antwort Jederzeit wieder und sehr zu empfehlen. Danke für Ihre Hilfe ...
FRAGESTELLER
4,4/5,0
Schnelle Rückmeldungen, ich hoffe, die Hinweise bestätigen sich in der Praxis. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort war prägnant, mit Gesetzestexten bzw. Urteilen unterlegt und sehr verständlich. Uns wurde bei der Entscheidungsfindung über die weitere Vorgehensweise damit sehr geholfen. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER