Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Immobilienverkauf - Rücktritt vom Vertrag

06.04.2019 14:50 |
Preis: 35,00 € |

Hauskauf, Immobilien, Grundstücke


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Zusammenfassung: Notarverträge sollten vor Beurkundung anwaltlich gegengeprüft und ergänzt werden.

Ich möchte meine Wohnung verkaufen. Ein Freund schilderte mir seine eigene Verkaufssituation, bei der der Käufer die Kaufpreiszahlung um 10% wegen angeblich eingetretenen Mängeln zwischen
Kaufvertragsabschluß und Kaufpreiszahlung minderte. Jetzt geht die Sache vor Gericht.
Wie kann man sowas vermeiden? Etwa durch ein Rücktrittsrecht für den Verkäufer wegen Minderzahlung des vereinbahrten Kaufpreises?
06.04.2019 | 15:31

Antwort

von


(162)
Am Mittelhafen 16
48155 Münster
Tel: 0251-203 188 06
Tel: 0176-614 836 81
Web: http://immoanwalt.nrw
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

vielen Dank für Ihre wichtige Frage. In der Tat hätte Ihr Freund den Streit durch eine anwaltliche Beratung im Vorfeld der Beurkundung vermeiden können. Das Problem sind die notariellen Standardverträge, die beim Gewährleistungsausschluss oft auch eine Versicherung des Verkäufers dahingehend enthalten, versteckte Mängel seien nicht bekannt. Oder ähnlich.

Hieraus lässt sich dann recht einfach ein Arglistvorwurf begründen, da die Anforderungen der deutschen Rechtsprechung an die Redlichkeit von Immobilienverkäufern immer höher geschraubt werden. Bei Arglist gilt der Standard-Gewährleistungsausschluss nicht, Par. 444 BGB.

Der einzige Weg, einen solchen Streit zu vermeiden, ist die Verabschiedung vom Standard. Sie brauchen einen maßgeschneiderten Haftungsausschluss. Im Rahmen eines Mandates kann ich diesen sehr gerne für Sie entwerfen. Bitte mailen Sie mir dafür an neumann@port7.de Ihre Adresse, damit ich Ihnen die Mandatsunterlagen zuschicken kann. Gerade bei regelmäßigen Fragen zum Immobilienrecht kann sich ein Dauermandat mit meiner Kanzlei wirklich rechnen.

Sollte etwas unklar sein oder Sie eine Vertiefung wünschen, so nutzen Sie bitte unbedingt ohne Mehrkosten die Nachfrage-Option, damit Sie keinerlei Anlass zu einen Sternabzug bei Ihrer eventuellen Bewertung haben. Über eine langfristige Zusammenarbeit mit Ihnen würde ich mich außerordentlich freuen.

Beste Grüße aus Münster in Westfalen,

Dr. Andreas Neumann
Rechtsanwalt




ANTWORT VON

(162)

Am Mittelhafen 16
48155 Münster
Tel: 0251-203 188 06
Tel: 0176-614 836 81
Web: http://immoanwalt.nrw
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Baurecht, Nachbarschaftsrecht, Immobilienrecht, Wohnungseigentumsrecht, Maklerrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 67431 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Vielen Dank. Meine Frage wurde freundlich, schnell und sehr gut verständlich beantwortet. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Extrem detailliert und hilfreich, hat sich viel Zeit genommen und sehr spezifische Urteile mitgeliefert, die ich zur Untermauerung meiner Argumentation verwenden konnte. Dank seiner HIlfe war mein Einspruch erfolgreich. Meine ... ...
FRAGESTELLER
4,4/5,0
Danke, wenn auch das Ergebnis meinen Vorstellungen entspricht, war die Aussage verständlich und plausibel. Es ist eben so, dass die Amtsbürokratie am längeren Hebel sitzt. ...
FRAGESTELLER
Jetzt Frage stellen