Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Immobilienrecht - Habe ich eine Vorkaufsrecht?

12.09.2012 08:11 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Ich besitze ein 1/2stel Miteigentumsanteil an einem Grundstück verbunden mit dem Sondereigentum an sämtlichen Räumen und Zimmern an Gebäude A.
Auf demselben Grundstück wird jetzt Gebäude B verkauft.

Ich habe meinen Kaufvertrag sowie die Teilungserklärung eingescannt und kann diese zur Verfügung stellen. Ein Grundbuchauszug hätte ich auch. Gebäude B wird übrigens durch einen Insolvenzverwalter verkauft.

Habe ich ein Vorkaufsrecht?
Oder wurde dieses irgendwie in der Teilungserklärung ausgeschlossen?

Eine erste Ja oder Nein Antwort heute zu bekommen wäre schön. Die Unterlagen lasse ich Ihnen dann per E-Mail zukommen.

Sehr geehrter Fragesteller,
vielen Dank für Ihre Frage in diesem Forum, vorweg möchte ich Sie darauf hinweisen, dass diese Plattform eine ausführliche und persönliche Rechtsberatung nicht ersetzen kann, sondern ausschließlich dazu dient, eine erste überschlägige Einschätzung Ihres Rechtsproblems auf Grundlage der von Ihnen übermittelten Informationen von einem Rechtsanwalt zu erhalten.

Durch Hinzufügen oder Weglassen weiterer Sachverhaltsangaben Ihrerseits kann die rechtliche Beurteilung anders ausfallen.
Ihre Fragen beantworte ich wie folgt:
Gem § 471 BGB ist ein Vorkaufsrecht nach §§ 463 ff BGB bei einer Veräußerung aus der Insolvenzmasse ausgeschlossen und verliert seine Wirkung. Abweichend davon wird bei dinglich gesicherten Vorkaufsrechten in der Weise verfahren, dass das Vorkaufsrecht ausübbar ist, wenn der Insolvenzverwalter das Grundstück oder den Grundstücksteil freihändig d.h. ohne Zwangsvollsteckungsverfahren veräußert (§ 1098 BGB ). Sollte dies hier der Fall sein, so haben Sie 2 Monate nach Kenntnis der Sachlage die Möglichkeit dieses Vorkaufsrecht auszuüben.
Zur weiteren Beantwortung der Frage sind die von Ihnen angesprochenen unterlagen von Nöten. Lassen Sie mir diese bitte zukommen.

Ich hoffe ich konnte Ihnen im Rahmen einer ersten überschlägigen Einschätzung der Rechtslage weiterhelfen und verbleibe
Mit freundlichen Grüßen

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 89301 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Frage wurde beantwortet! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Gute verständliche Antwort ..Hat mir sehr geholfen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank - schnell und präzise! ...
FRAGESTELLER