Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Immobilienkredit Wiederrufsbelehrung falsch - Richtige Vorgehensweise?!

27. Februar 2016 09:46 |
Preis: ***,00 € |

Kredite


Beantwortet von


Sehr geehrte Damen und Herren,

wir wissen, dass ein großer Teil unserer Immobilienverträge eine fehlerhafte Widerrufsbelehrung enthalten.

Der Entschluss ist gefasst und wir möchten von einer anderen Bank eine Umschuldung wahrnehmen - da hier ein Volltigungsdarlehen auf 30 Jahre mit Niedrigenzinsen möglich ist. Dieses Angebot gibt es bei unserer derzeitigen Hausbank nicht! Da diese keine Kreditlaufzeiten von 30 Jahren anbietet. Deshalb ist ein Vergleich mit unserer Hausbank für uns uninteressant.

Dieses Vorgehen haben wir uns gedacht um die aktuelle Zinslage sowie eine unproblematische und schnellere Abwicklung zu gewährleisten.

Nun unsere Frage - können wir nach Umschuldung und Zahlung der Vorfälligkeitsentschädigung erfolgreich bei fehlerhaften Widerrufsbelehrungen der Kredite die Vorfälligkeitsentschädigung zurück fordern oder verbauen wir uns hier eine Möglichkeit der Rückforderung?

27. Februar 2016 | 13:17

Antwort

von


(422)
Nürnberger Strasse 71
96114 Hirschaid
Tel: 095432380252
Web: http://www.ra-henning.biz
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:


Wird ein Darlehensvertrag wirksam widerrufen, dann sind die gegenseitig empfangenen Leistungen zurück zu gewähren. D.h. Sie erhalten Ihre Zinsen (auch die Vorfälligkeitsentschädigung) zurück, müssen aber im Gegenzug marktübliche Zinsen zahlen. Hinzu kommt die Frage der Nutzungsentschädigungen, die aber durch die Gerichte noch nicht einheitlich/endgültig geklärt ist.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Thomas Henning

Rückfrage vom Fragesteller 27. Februar 2016 | 13:37

Leider war das nicht die Antwort auf unsere Frage.

Wir möchten den laufenden Kredit bei unserer Bank kündigen, die Vorfälligkeitsentschädigung bezahlen, den neuen Kredit aufnehmen und wenn alles abgewickelt und sicher ist nachträglich den fehlerhaften Widerruf bei der "alten" Bank geltend machen.

Verbauen wir uns hiermit den Anspruch auf den fehlerhaften Widerruf?

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 27. Februar 2016 | 14:58

Hallo

und danke für Ihre Anmerkung. Die von Ihnen gestellte Frage (Kann nach Zahlung der VFE im Rahmen der Ablösung diese durch Widerruf des Darlehens wieder zurückgefordert werden?) habe ich beantwortet (Die VFE ist nach wirksamem Widerruf zurückzuzahlen). Da Sie jetzt weiter fragen, ob durch Ihre Ablösung das Recht zum Widerruf tangiert werden kann, ergänze ich, dass dies nach Rechtsprechung einzelner Gerichte durchaus der Fall ist. Diese nehmen an, dass nach vorzeitiger Ablösung des Darlehens ein bestehendes Widerrufsrecht untergeht.

Um zu klären, ob diese Rechtsprechung für Ihren Fall relevant ist, - dies ist an dieser Stelle mangels weiterer Angaben nicht möglich - und um eine ideale Handlungsstrategie zu entwwerfen, empfehle ich, eine anwaltliche Beratung in Anspruch zu nehmen. Entsprechende Beratungsangebote finden Sie zB im Internet über Google oder auch bei 123recht.de.

Mit freundlichen Grüßen

Thomas Henning
Rechtsanwalt

ANTWORT VON

(422)

Nürnberger Strasse 71
96114 Hirschaid
Tel: 095432380252
Web: http://www.ra-henning.biz
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Insolvenzrecht, Zwangsvollstreckungsrecht, Grundstücksrecht, Erbrecht, Gesellschaftsrecht, Vertragsrecht, Kaufrecht, Wirtschaftsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 96535 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Das eigentliche Problem der Fragestellung sofort erkannt. Verständlich und präzise die Frage beantwortet. Vielen herzlichen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles perfekt. Danke. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Top, Schnell Verständlich und Hilfreich ...
FRAGESTELLER