Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Immobilienkauf vom Treuhänder/Strohmann

15.02.2011 21:24 |
Preis: ***,00 € |

Kaufrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Robert Weber


Hallo Rechtsexperten,

ich beabsichtige eine Immobilie zu kaufen. Mir gegenüber als Verkäufter tritt Hr. V auf, allerdings steht Hr. V nicht im Grundbuch sondern Hr. G.
Hr. V gibt an dass er beim Kauf der Immobilie nicht in erscheinung treten wollte.

Diese Konstruktion ist auch dem Erbauer des Hauses bekannnt von dem Hr. V die Wohnung gekauft hat sowie anderen Eigentümern im Haus.

Zusatzinfo:
Hr. V hatte als er die Wohnung kaufte eventuell finanzielle Probleme, heute scheint das nicht mehr der Fall zu sein.
Hr. V hatte zwischenzeitlich den Kontakt zu Hr. G verloren, auch scheint es keine vertragliche Regelung zu geben so dass es zu finanziellen Streitigkeiten mit Hr. G gekommen ist.

Der Rechtsanwalt des Hr. V übernimmt die Abwicklung des Verkaufs mit einem Notar, dabei wird Hr. G (der im Grundbuch steht) nicht beim Notartermin anwesend sein sondern dem Anwalt eine Vollmacht erteilen. Hr. G ist wohl im Ausland ansässig.

Worauf ist beim Kauf der Immobilie zu achten damit hier nicht nachträglich irgendwelche Ansprüche mir gegenüber geltend gemacht werden können?

Der Notar ist wohl verpflichtet eventuellen Rechtsverstößen nachzugehen, könnte das hier der Fall sein?

Danke!

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich basierend auf Ihren Angaben und unter Beachtung Ihres Einsatzes wie folgt beantworten möchte:

Das größte Problem für Sie liegt darin, dass V keinerlei Vertretungsvollmacht von G erhalten haben und der Kauf ohne Wissen und ohne Einverständnis des G erfolgen könnte.

Sie sollten daher unbedingt darauf achten, dass der Anwalt des V tatsächlich eine Vertretungsvollmacht des G hat und dieser Anwalt tatsächlich ein Anwalt ist. Auch sollten Sie darauf achten, dass der Kaufpreis auch tatsächlich auf ein Konto des G überwiesen wird und nicht auf irgendein Konto des V oder Dritter.

Davon abgesehen gibt es keine besonderen Dinge zu beachten, nur die allgemeinen Punkte, die stets beim Immobilienkauf zu beachten sind.

Dazu gehören:
- Genau Prüfung des Kaufvertrages (Was genau wird verkauft, wann wird der Kaufpreis fällig, wann die Eintragung in das Grundbuch)
- Was steht im Grundbuch?
- Ist die Immobilie belastet?
- Weist die Immobilie Mängel auf? Wer haftet für die Mängel?

Zwar muß der Notar auf eventuelle Rechtsverstöße hinweisen, jedoch ist es stets besser, selbst tätig zu werden, da auch Notare Fehler machen können.

Ich hoffe, Ihre Frage damit beantwortet zu haben. Bitte benutzen Sie bei Bedarf die kostenlose Nachfragefunktion.

Ansonsten verbleibe ich
mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt

Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.

Nachfrage vom Fragesteller 16.02.2011 | 22:08

Sehr geehrter Hr. Weber,

vielen Dank für Ihre Ausführungen, ich denke ich habe nicht konkret genug gefragt. Die üblichen Fallstricke bei Immmobilienkauf kenne ich.

Hr. G wird übrigens dem Anwalt des Hr. V eine Vollmacht erteilen, soweit ist das abgesprochen. Muss der Anwalt des Hr. V den tatsächlich Rechtsanwalt (in Deutschland) sein um als Vertreter des Hr. G zu agieren?

Ich frage mal konkreter:

Ist es illegal eine Immobilie als Privatmann über einen Treuhänder/Strohmann zu kaufen?
Wenn ja, welche Konsequenzen hat das beim weiterverkauf (an mich)?

Viele Grüße


Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 16.02.2011 | 22:16

Sehr geehrter Ratsuchender,

es ist keinesfalls illegal, eine Immobilie über einen Strohmann zu verkaufen. Auch muß der Anwalt des V keinesfalls Rechtsanwalt in Deutschland sein.

Allerdings stellt sich die (nicht-juristische) Frage, warum ein Strohmann eingeschaltet wird. Das deutet oft darauf hin, dass der Verkäufer etwas zu verbergen hat. Zwar kann das etwas sehr Harmloses sein, jedoch kann es eben auch sein, dass der Verkäufer nicht Eigentümer des Grundstückes ist.

Daher mein Rat, möglichst viele Vorsichtsmaßnahmen zu ergreifen.

Es ist, wie gesagt, nicht illegal, aber schon ungewöhnlich. Sie als Käufer haben außer einem Betrug seitens des Verkäufers nichts zu befürchten.

Mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 67941 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Danke, Herr RA Schröter, für die verständliche Erklärung meines Sachverhaltes. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle Antwort, auch auf die Rückfrage. Problem wurde geklärt, jetzt fühlt man sich schon gleich besser gewappnet gegen ggf. unberechtigt eintreffende Forderungen :) ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Bin top zufrieden. Auch bei einer dritten Nachfrage per E-Mail wurde meine Frage abschließend beantwortet. Gerne jederzeit wieder. ...
FRAGESTELLER