Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
484.435
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Immobilienkauf-Option


22.10.2016 19:40 |
Preis: ***,00 € |

Hauskauf, Immobilien, Grundstücke


Beantwortet von

Rechtsanwalt Alexander Busch



Ich habe mit dem Besitzer eine Option auf einen Kaufvertrag für eine Wohnung in Spanien unterschrieben. Für die Option habe ich 10% des Kaufpreises angezahlt. Der Besitzer und ich sind deutsche Staatsbürger mit festem Wohnsitz in Deutschland.
Bei dem Vergleich mit dem Katasterauszug hat sich vor Ort herausgestellt, dass die Immobilie illegale Anbauten besitzt. Ist eine Klage z. B. auf Unwirksamkeit des Vertrages und Rückzahlung der Optionssumme in Deutschland möglich und aussichtsreich?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Ohne Kenntnis des Vertrages ist dies schwer einzuschätzen. Die spanischen Optionsverträge sind bekannt, sie richten sich nach spanischem Recht. Das wahrscheinlichste Szenario ist, dass Sie in Deutschland ein Klageverfahren müssten, das jedoch nach spanischem Recht geführt werden müsste. Die Erfolgsaussichten können insofern nicht wirklich eingeschätzt werden. Relevante Punkte werden beispielsweise sein, ob für die illegalen Bauten problemlos eine Genehmigung erreicht werden kann, denn dies würde das Problem deutlich relativieren. Es wäre das Beste, mit dem Vertrag einen Rechtsanwalt aufzusuchen, der sich neben dem deutschen auch mit dem spanischen Recht auskennt. Ohne den Vertrag und die Kenntnis der Gegebenheiten in Spanien kann also Ihre Frage leider nicht sinnvoll beantwortet werden.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Nachfrage vom Fragesteller 22.10.2016 | 21:26

Weshalb gilt spanisches Recht? wir haben einen privaten Vertrag gemacht.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 22.10.2016 | 23:29

Es muss nicht zwingend spanisches Recht gelten, dies könnte aber nach dem Internationalen Privatrecht der Fall sein, weil die Immobilie in Spanien belegen ist.

Sollte deutsches Recht gelten, dann spricht vieles dafür, dass der Vertrag mangels notarieller Form ohnehin unwirksam ist.

Ohne Kenntnis des Vertrages jedoch kann man das leider nicht zweifelsfrei und abschließend beurteilen.

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 61064 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,6/5,0
Mein Erstnutzer-Eindruck : kompetent und schnell - unbedingt weiterzuempfehlen. Eine der sinnvollsten Internetseiten die ich kenne. ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Unsere Fragen wurden konkret beantwortet. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Hat uns sehr geholfen Können so mit guten Voraussetzungen im einem Rechtsstreit gehen. Vielen Dank und gerne wieder Sehr zu empfehlen ...
FRAGESTELLER