Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
509.096
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Immobilienkauf, Vorbesitzer lässt Immobilie verwarlosen nach Unterzeichnung

08.04.2013 11:10 |
Preis: ***,00 € |

Kaufrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Robert Weber


Guten Tag,

vor ca 1 Monat haben wir eine Immobilie gekauft, die wir nach Renovierung selbst bewohnen wollen. Die Übergabe steht noch aus, der Kaufvertrag ist bereits unterzeichent.

Am Wochenende hatten wir eine erneute Begehung, um einige Fakten für die Renovierung bereits vorab zu klären.

Das dort angetroffen Bild ist nahezu schockierend. Der Zustand der Immobilie hat sich stark verschlechtert, weicht deutlich von dem ab, was wir vor dem Kauf gesehen haben.
Z.B, sind nun Kerben in der Arbeitsplatte in der Küche mit einer Säge eingeschnitten, Glasscheibe an Zimmertüren zerschmettert. Es wird offensichtlich grundsätzlich neben der Toilette uriniert , Ungeziefer kann nicht mehr sicher ausgeschlossen werden.

Das macht uns Angst, und wirft vor allem Fragen auf.
Vor allem folgende:
- im Kaufvertrag verplichten wir uns die Immobilie abzunehmen, zum vereinbarten Preis. Nun wird unser (zukünftiges) Eigentum teilweise zerstört, und wir haben gar keinen Einfluss darauf - stimmt das so?
der Kaufvertrag enthält die folgende Passage : "Für die ordnungsgemäße Unterhaltung hat der Verkäufer bis zum
Übergabetag zu sorgen"

- Können Folgeschäden und Kosten für nicht ordnungsgem. Uterhaltung überhaupt geltend gemacht werden. z.B. wenn ein Kammejäger beauftragt werden muss, Kosten die aus der Verzögerung wegen notwendiger hygiensicher Maßnahmen entstehen?

- Müssen wir die Immobilie in einem deutlich verschlechtertem Zustand bedingungslos übernehmen, falls nein, welche Möglichkeiten gibt es hier?



Sehr geehrte Ratsuchende,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich basierend auf Ihren Angaben und unter Beachtung Ihres Einsatzes wie folgt beantworten möchte:

Aufgrund der rechtlichen Verpflichtung des Kaufvertrages ist der Verkäufer in der Pflicht, das Haus im ordnungsgemäßen Zustand zu erhalten. Sie können und sollten den Verkäufer im Wege einer einstweiligen Verfügung dazu zwingen. Diese einstweilige Verfügung müssen Sie beim Gericht beantragen.

Sie können die Folgeschäden und Kosten geltend machen, dazu gehören durchaus auch Kosten für einen Kammerjäger.

Wenn die Immobilie deutlich beschädigt wurde und es einen derart signifikanten Unterschied in dem baulichen Zustand gibt, müssen Sie die Immobilie nicht bedingungslos übernehmen. Sie können eine Störung der Geschäftsgrundlage gemäß § 313 BGB geltend machen und eine Anpassung des Vertrages verlangen. Diese Anpassung kann von einer Reduzierung des Kaufpreises bin zur Aufhebung des Kaufvertrages gehen.

Ich hoffe, Ihre Frage damit beantwortet zu haben. Bitte benutzen Sie bei Bedarf die kostenlose Nachfragefunktion.

Ansonsten verbleibe ich
mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt

Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 66475 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Schnelle und verständliche Information, besten Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr zufrieden passt ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles wie gesagt - verständlich - ausführlich - freundlich - weiter so vielen Dank ...
FRAGESTELLER