Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Immobilienerbe


03.06.2005 17:10 |
Preis: ***,00 € |

Erbrecht



Ich habe von meiner Mutter beim Tod meines Vaters eine Wohnung geerbt, in der für meine Mutter Nießbrauchrecht eingetragen war und die sie bis zu ihrem Tod bewohnt hat. Nun habe ich die Wohnung vermietet, wie sieht es mit Steuerabschreibungen (Afa) aus und auf welche Summe kann ich sie beziehen?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Bei einem Erbe erfolgt der Vermögensübergang im Wege der Gesamtrechtsnachfolge unentgeltlich. Die Abschreibungsmöglichkeiten für Gebäude sind für diesen Fall geregelt in § 7 Abs. 4 des Einkommensteuergesetzes sowie in § 11d der Einkommensteuerdurchführungsverordnung.

Bei unentgeltlicher Übertragung von Wirtschaftsgütern (also auch von Wohnungen) des Privatvermögens sind gem. § 11d EStDV Bemessungsgrundlage für die Abschreibung (AfA) beim Erben die Anschaffungs- oder Herstellungskosten des Erblassers oder der Wert, der bei diesem an deren Stelle getreten ist oder an deren Stelle treten würde, wenn der Erblasser noch Eigentümer wäre, zuzüglich der vom Erben als Rechtsnachfolger aufgewendeten Herstellkosten.

Als Erbe müssen Sie auch den AfA-Satz anwenden, der für den Erblasser maßgebend sein würde, wenn er noch Eigentümer des WG wäre, d. h. der Erbe bleibt an den AfA-Satz, den der Rechtsvorgänger angewendet hat, gebunden.

Und: Bei unentgeltlich erworbenen Wirtschaftsgütern sind AfA durch den Erben nur insoweit zulässig, als die vom Erblasser und von ihm zusammen vorgenommenen Absetzungen bei dem Wirschaftsgut noch nicht zur vollen Absetzung geführt haben, § 11d Abs. 1 EStDV.

Um einen solchen unentgeltlichen Vorgang handelt es sich bei einer Erbschaft regelmäßig, auch dann, wenn die Erben mit Erbfallschulden belastet sind. Die Erfüllung von Erbfallschulden (Vermächtnis o.ä.) stellt keine Gegenleistung für den Erwerb der Erbschaft dar.

Etwas anderes kann nur dann gelten, wenn bei mehreren Erben im Rahmen der Erbauseinandersetzung Ausgleichszahlungen im Hinblick auf dieses Grundstück erfolgt wären, wovon ich in Ihrem Fall allerdings nicht ausgehe.

Maßgebend ist daher, wann und zu welchem Preis Ihre Eltern die Wohnung erbaut oder gekaufthaben. Diese Anschaffungs- oder Herstellkosten können dann (abzüglich des anteiligen Preises für den nicht abnutzbaren und damit auch nicht abschreibbaren Grund und Boden) mit einem bestimmten jährlichen Prozentsatz abgeschrieben werden, wobei sich die Höhe dieses Prozentsatzes bei Wohnungen im Privatvermögen dann gemäß § 7 Abs. 4, 5 EStG aus dem Zeitpunkt der Fertigstellung (teilweise auch aus dem Zeitpunkt der Stellung des Bauantrags) ergibt. Wenn Sie mir als Nachfrage mitteilen, wann die Wohnung fertig gestellt wurde, kann ich Ihnen den entsprechenden Abschreibungssatz noch mitteilen.

Mit freundlichen Grüßen
Udo Meisen
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Steuerrecht
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER