Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.405
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Immobilien


11.09.2007 18:28 |
Preis: ***,00 € |

Kaufrecht



Ich möchte 2 Wohnungen erwerben. Da mein Mann aber Schulden hat, soll die Wohnungen meine Mutter in meinem Namen treuhänderisch kaufen. Also Sie steht im Grundbuch. Ich will dann einen Vertrag (Notar) mit Ihr machen, das ich mich jederzeit als Eigentümer ins Grundbuch eintragen lassen kann. (Also sofort vollstreckbar, damit ich keinerlei Probleme mehr habe). Ist das so überhaupt möglich. Wenn ja was muss ich tun, wenn nicht was wird mir vorgeschlagen. (Also ich möchte nicht im Grundbuch stehen, aber im Notfall ins Grundbuch eingetragen werden)

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte Fragestellerin,

selbstverständlich können Sie die Wohnungen auch über einen Treuhänder kaufen, wobei Sie dann allerdings für eine entsprechende Absicherung in dem notariellen Vertrag zwischen Ihnen und dem Treuhänder sorgen sollten, etwa dadurch, dass der Treuhänder Ihnen bereits (in notarieller Urkunde) unwiderruflich das Angebot zur Übertragung der Eigentumswohnung unterbreitet, dass Sie dann später nur noch anzunehmen brauchen. Gleichzeitig kann Ihnen in dieser Urkunde auch eine Vollmacht eingeräumt werden, dass Sie später alleine die Umschreibung des Eigentums im Wohnungsgrundbuch auf sich veranlassen können.

Gleichzeitig ist es auch noch möglich, zu Ihren Gunsten eine Auflassungsvormerkung zu bewilligen, die Sie jederzeit ins Grundbuch eintragen lassen können, damit Sie (ab der Eintragung der Vormerkung im Grundbuch) vor einer anderweitigen Verfügung des Treuhänders geschützt sind, freilich um den Preis, dass Ihr Name dann im Grundbuch stünde.

Allerdings sollte zuvor abgeklärt werden, ob Sie die Eigentumswohnungen nicht unmittelbar selbst kaufen können. Die Schulden Ihres Mannes wären hierfür doch nur dann ein Hinderungsgrund, wenn Sie für diese Schulden ebenfalls persönlich haften würden, was ohne weiteres aber gerade nicht der Fall. Sollten Sie dagegen für die Schulden Ihres Ehegatten auch persönlich haften, etwa weil Sie eine Bürgschaft oder eine sonstige Mitverpflichtung gegenüber dem Gläubiger übernommen haben, würde Sie auch die Treuhandschaft nur unzureichend schützen, da Sie die Ihnen aus dem Treuhandverhältnis zustehenden Ansprüche spätestens bei der Abgabe des Vermögensverzeichnisses (eidesstattliche Versicherung) offenbaren müssten.

Ich hoffe, Ihnen mit diesen ersten Angaben geholfen zu haben. Für eine Rückfrage stehe ich Ihnen selbstverständlich gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Udo Meisen
Rechtsanwalt

Nachfrage vom Fragesteller 11.09.2007 | 22:54

Es geht auch mehr um die Sache, damit ich nicht persönlich im Grundbuch stehe, jedoch jederzeit könnte. Es geht also das ist die Hauptsache. Nur noch eine kurze Nachfrage. den Vertrag muss ich doch vor dem Kauf machen oder? Einfach beim Notar mit meiner Mutter einen Termin machen und dann die 2 Wohnungen eintragen die ich (über Sie) kaufen möchte. Dann kann Sie die Wohnungen kaufen und wenn ich will kann ich mich ohne Ihre Zustimmung ins Grundbuch eintragen lassen. Ist das so richtig verstanden worden? Danke nochmal für die schnelle Antwort.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 12.09.2007 | 11:09

Sehr geehrte Fragestellerin,

den Treuhandvertrag sollten Sie zumindest zeitgleich mit dem Kaufvertrag abschließen. Bitte beachten Sie auch, dass dieser Treuhandvertrag, wenn er die von mir aufgezählten Sicherungselemente enthalten soll, ebenfalls der notariellen Beurkundung bedarf.

Mit freundlichen Grüßen
Udo Meisen
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60164 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Toll. vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
4,0/5,0
Meine Frage wurde ausreichend beantwortet, jedoch finde ich es nicht besonders hilfreich wenn man nur auf Paragraphen verweist, die zur Anwendung kommen, ohne deren Inhalt bzw. deren Auswirkung zu nennen. In meinem Fall hätte ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank an RA Fork! Kurz und präzise auf den Punkt, zügige Rückmeldung - jederzeit gerne wieder! ...
FRAGESTELLER