Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Immobilie in Insolvenz

26.08.2020 12:36 |
Preis: 25,00 € |

Insolvenzrecht


Beantwortet von


Zusammenfassung: Zwangsversteigerung in der Insolvenz

Bei der Insolveneröffnung in 2013 hat der IV die freigabe meine Hälfte noch sehr überschuldete Haus MUNDLICH aber mehrfach ausdrücklich gemacht.Mein Mann hat bis jetzt alle Kosten für Haus sebst bezahlt,weil ich nach Insolvenzeröffnung nicht mehr genügend Einkommen habe.Plötzlich möchte IV Haus versteigern.An seine Freigabe könnte er nicht mehr errinnern.
Wie könnten wir die Freigabe nachweisen? Könnten wir Insolvenzgericht in unsere Streit hinzuzihen?
Ist das kein Nachweis : das IV nie um Haus gekümmert hat und niemals uns angeschrieben hat wegen Haussicherung z.b.Auch weder Gericht noch IV hat ein Schreiben erfasst wo ersehen ist das Haus immer noch zur Masse gehört.
In Hoffnung auf Ihre Erfahrung bedanke ich mich für die Antwort.
26.08.2020 | 14:24

Antwort

von


(128)
Hohenzollernring 57
50672 Köln
Tel: 0221 - 95819261
Web: http://www.wuebbe-rechtsanwalt.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:
Eine mündliche Zusage ist nur schwer beweisbar. Natürlich können Menschen, die bei diesen Aussagen dabei waren, als Zeugen fungieren.
Gegen die Einleitung des Vollstreckungsverfahrens können Sie Rechtsmittel einlegen. Das Insolvenzgericht kann hier nichts unternehmen. Sie können sich aber über das Verhalten des Insolvenzverwalters beschweren. Eventuell wird der Verwalter erlassen und Sie erhalten einen neuen Verwalter.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Michael Wübbe

ANTWORT VON

(128)

Hohenzollernring 57
50672 Köln
Tel: 0221 - 95819261
Web: http://www.wuebbe-rechtsanwalt.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Insolvenzrecht, Strafrecht, Zivilrecht, Tierrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 76886 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
So schnell habe ich bei frag-einen-anwalt.de noch nie eine so hilfreiche und klare Antwort bekommen. Super! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles war klar und verständlich formuliert. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnell, sachlich und kompetent. Vielen Dank und ich kann eine klare Empfehlung aussprechen. ...
FRAGESTELLER