Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
505.196
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Immobilie erwerben bei Zwangsversteigerung

29.11.2011 22:39 |
Preis: ***,00 € |

Zwangsvollstreckung, Zwangsversteigerung


Guten Tag,

ich habe innerhalb einer Zwangsversteigerung eine Immobilie (Wohnung) erworben. Nun bin ich etwas verunsichert wie das genaut mit evtl. vorhandenen Grundschulden bzw. den nicht gedeckten Schulden vom Vorbesitzer läuft.
(Bsp. laufende Kredite, nicht bezahlte Stromrechnung, Hausgeld, Nebenkosten etc.)

Wird die Grundschuld automatisch gelöscht ?
Bekomme ich über die Löschung eine Nachricht?

Kann ich für evtl. nicht geleistete Zahlungen an die Hausverwaltung (Hausgeld) belangt und zur Kasse gebeten werden.

Was ist mit dem/der Gläubiger, können die auch noch die "Hand aufhalten" oder ist mit Zahlung der Ersteigerungssumme die Angelegenheit komplett abgegolden ?

Eine Ausführliche Rückmeldung wäre sehr nett.

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich anhand des von Ihnen geschilderten Sachverhalts beantworten möchte:

Wird die Grundschuld automatisch gelöscht ?

Nein. § 91 Abs. 4 ZVG lautet: Das Erlöschen eines Rechts, dessen Inhaber zur Zeit des Erlöschens nach § 1179a des Bürgerlichen Gesetzbuchs die Löschung einer bestehenbleibenden Hypothek, Grundschuld oder Rentenschuld verlangen kann, hat nicht das Erlöschen dieses Anspruchs zur Folge. Der Anspruch erlischt, wenn der Berechtigte aus dem Grundstück befriedigt wird.

Erst wenn der Berechtigte durch Zahlung des Zuschlags befriedigt wird, erlischt der Anspruch auf Grundschuld.

Bekomme ich über die Löschung eine Nachricht?

Nachdem Sie das Geld auf den Zuschlag bezahlt haben, sollen Sie dies selbst dem Grundbuchamt vorlegen. Dann wird eine Löschung vorgenommen.

Kann ich für evtl. nicht geleistete Zahlungen an die Hausverwaltung (Hausgeld) belangt und zur Kasse gebeten werden.
§ 91 Abs. 1 ZVG lautet:
Durch den Zuschlag erlöschen unter der im § 90 Abs. 1 bestimmten Voraussetzung die Rechte, welche nicht nach den Versteigerungsbedingungen bestehenbleiben sollen. Die Versteigerungsbedingungen richten sich nach §§ 44-65 ZVG. Wenn nichts aus den Versteigerungsbedingungen ersichtlich war, sind alle Rechte Dritter an diesem Grundstück erloschen.

Eine öffentliche Last erlischt in der Zwangsversteigerung, wenn sie nicht rechtzeitig angemeldet wurde; auch dann, wenn ihre Existenz der Gemeinde unbekannt war. Daher können Sie nicht von der öffentlichen Hand belangt werden, wenn einen Beitrag von der Gemeinde in der Versteigerung nicht angemeldet war.

Was ist mit dem/der Gläubiger, können die auch noch die "Hand aufhalten" oder ist mit Zahlung der Ersteigerungssumme die Angelegenheit komplett abgegolden ?

§ 91 Abs. 2 ZVG lautet: Ein Recht an dem Grundstück bleibt jedoch bestehen, wenn dies zwischen dem Berechtigten und dem Ersteher vereinbart ist und die Erklärungen entweder im Verteilungstermin abgegeben oder, bevor das Grundbuchamt um Berichtigung des Grundbuchs ersucht ist, durch eine öffentlich beglaubigte Urkunde nachgewiesen werden.

Daher wäre dies nur dann möglich, wenn Sie die vereinbart haben. Das ist höchstwahrscheinlich nicht der Fall sein.


Ich hoffe, Ihnen einen ersten Einblick in die Rechtslage ermöglicht zu haben.

Diese Beratung kann nicht eine mündliche Beratung durch einen Rechtsanwalt vor Ort ersetzen.

MIt freundlichen Grüßen


Edin Koca
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 65472 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,0/5,0
Die Frage war wohl nicht eindeutig gestellt, mit der Nachfrage wurde dann aber ein gutes Ergebnis erzielt. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich bin mit der Antwort sehr zufrieden, zumal diese innerhalb kürzester Zeit vorlag. Bei weiteren Fragen werde ich gerne wieder die Leistungen des RA Herrn Schröter in Anspruch nehmen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Einfach nur dankbar... ...
FRAGESTELLER