Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Identitätsmissbrauch (unberechtigte Forderung)

| 04.06.2020 13:25 |
Preis: 30,00 € |

Internetrecht, Computerrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Jan Wilking


Meine Oma ist Opfer eines Identitätsmissbrauchs geworden. Leider ist sie verstorben, bevor alles aufgeklärt werden konnte. Als voraussichtlicher Alleinerbe darf ich mich wohl um die Sache kümmern.

Folgendes ist passiert:

1. Ein Inkassounternehmen hat meiner Oma eine Zahlungsaufforderung auf Grundlage eines angeblichen Vertrages mit einem Online-Dating-Portal zugesandt. Der Vertrag wäre übers Internet zustande gekommen (Zeitpunkt und IP-Adresse sind angegeben).

Meine Oma hat nie einen Vertrag abgeschlossen. Sie besitzt weder einen Internetanschluss, noch hat sie irgendwelche Internet-Erfahrungen (sie war zu dem Zeitpunkt 90 Jahre alt). Wie das Unternehmen an ihre Wohnadresse gekommen ist, können wir uns nicht erklären.

2. Meine Oma widerspricht der Forderung schriftlich per Einschreiben. Sie teilt dem Inkassounternehmen mit, dass sie keinen Vertrag abgeschlossen habe und über keinen Internetanschluss verfüge. Eine Reaktion ist bis heute ausgeblieben.

3. Meine Oma ist gestorben.

4. Ein Anwalt hat meiner Oma eine Zahlungsaufforderung geschickt und droht, gerichtliche Schritte einzuleiten. Auf den Widerspruch meiner Oma nimmt er überhaupt keinen Bezug.


Ich gehe davon aus, dass jemand die Adresse von meiner Oma „gestohlen" hat und unter ihren Namen den Account bei diesem Online-Dating-Portal eingerichtet hat.

Bisher habe ich noch nichts unternommen. Wie kann ich erreichen, dass meine nunmehr verstorbene Oma nicht als Account-Inhaberin angesehen wird und ich als Erbe die unberechtigten Rechnungen/Folgekosten nicht zahlen brauche?

Kann ich als Erbe nachträglich zur Polizei gehen und eine Anzeige gegen Unbekannt stellen? Wenn man die IP-Adresse ausliest, müsste sich doch alles klären lassen?


Vielen Dank für die Antwort.

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Das fordernde Unternehmen müsste den ordnungsgemäßen Vertragsschluss inklusive der vorherigen Bereitstellung aller Pflichtangaben (z.B. § 312j BGB ) beweisen. Dies dürfte im Streitfalle aber schwierig für das Unternehmen werden. Denn aufgrund des Alters Ihrer Oma und des Fehlens eines Internetanschlusses spricht ein deutlicher Anscheinsbeweis dafür, dass Ihre Oma nicht über das Internet einen Vertrag mit einem Online-Dating-Portal geschlossen.

Sie sollten die Forderung daher unter Verweis auf den bereits erfolgten ausführlichen Widerspruch zurückweisen und abwarten, ob tatsächlich gerichtliche Schritte eingeleitet wurden (was ich aufgrund des hohen Prozessrisikos für das Unternehmen für sehr unwahrscheinlich halte). Zusätzlich sollten Sie Strafanzeige gegen unbekannt erstatten, da leider nicht auszuschließen ist, dass die Identität auch für andere Zwecke missbraucht wurde.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Bewertung des Fragestellers 06.06.2020 | 09:20

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

FRAGESTELLER 06.06.2020 5/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 76193 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr gute verständliche Antwort. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort hat mich sehr beruhigt und ich konnte danach wieder zügig handeln. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für diese umfassende, schnelle und gut verständliche Antwort. Es ist zwar nicht ganz die Antwort, die ich mir erhofft habe, aber es ist eine sehr aussagekräftige Antwort. Alles zu meiner Zufriedenheit, und das mitten ... ...
FRAGESTELLER