Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Ich möchte Aktientipps rausgeben. Strafbar?


29.09.2006 15:07 |
Preis: ***,00 € |

Strafrecht



Ich möchte gern an meine Freunde und Kunden paar Aktientipps geben. Ich glaube, dass diese Aktien in die Höhe schießen werden. Verlinken möchte ich auf Pressemitteilungen im Internet. Insiderinformationen habe ich keine, da ich nur die Pressemitteilungen kenne. Ich habe gute Kenntnisse der Charttechnik womit ich den steilen Aufschwung in Verbindung mit den Pressemitteilungen erklären möchte.

Keine Insiderinformationen! Kann ich mich trotzdem mit solchen Tipps strafbar machen?

Gibt es irgendeinen Text, den ich zu meinem Tipp dazuschreiben muss? Man liest manchmal: "Dies ist ein Tipp und soll keine Kaufempfehlung darstellen, auch wenn ich die Aktie als Kauftipp bewerte...".

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Herr, sehr geehrte Dame,

auf Grundlage der geschilderten Details erlaube ich mir, Ihre Frage wie nachfolgend summarisch zu beantworten. Bitte beachten Sie, dass bedingungsgemäß eine Erstberatung geboten wird, die eine genaue und abschließende weiterführende Beratung nicht ersetzt!

1. Wenn Sie kein Insider im Sinne des WpHG sind, sehe ich grds, keine strafrechtlichen Risiken. Allerdings sollten Sie beachten, dass bei Verwendung von Insiderinformationen durchaus für Jedermann eine Strafbarkeit besteht. Soweit allerdings, wie Sie ersichtlich darlegen, öffentlich zugängliche Infos verwandt werden, sehe ich keine Probleme.

Beachten Sie aber bitte, dass zivilrechtlich auch bei unentgeltlichem Rat (vor allem an Kunden) durchaus Haftungslagen entstehen können. Ferner entzieht es sich meiner Kenntnis (mangels Sachverhaltskenntnis), ob ggf. gewerberechtliche Probleme bestehen können.

Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung. Für eine weitere Vertretung schreiben Sie mich bitte ausschließlich über die untenstehende email an, ich rufe dann gerne zurück!

Hochachtungsvoll

Rechtsanwalt Hinrichs

rahinrichs@gmx.de
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER