Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Homepageerstellung und Datenfreigabe

23. September 2021 15:16 |
Preis: ***,00 € |

Internetrecht, Computerrecht


Beantwortet von


Guten Tag,
ich habe im April die Erstellung eine Homepage beauftragt.
Der Auftrag ist inzwischen vollständig bezahlt.
Da im Rahmen der Arbeiten die Domain umgezogen ist, was der Auftragnehmer veranlasst hat, habe ich keine Zugangsdaten.
Die Seite wurde inzwischen zumindest online gestellt. Aber ohne Zugriff, kann ich auf Anfragen nicht reagieren.
Mir gehen Aufträge und ein Ruf verloren. Sicherlich auch zusätzliches Geld deswegen.
Ich habe wiederholt die extrem lange Zeit angemahnt und meine Zugangsdaten eingefordert.
Keinerlei Reaktion.

Über den Domainhoster weiss ich inzwischen, dass man dort den Zugriff auf mich umschlüsselt, wenn ich Nachweise, dass ich Eigentümer bin. Ich befürchte aber dennoch nicht an den Zugang Wordpress zu kommen und damit wäre dann das Geld für den Auftrag komplett in den Sand gesetzt. Da ich alles neu beauftragen müsste.


Ich befürchte, dass ein einfaches Aufforderungsschreiben wenig Erfolg hat. In den letzten 8 Wochen hat er auf nichts reagiert.

Was kann ich, können Sie, rein praktisch tun, um meine Zugangsdaten zu erhalten, ggf Geld zurück zu erhalten, oder dass er zumindest die Anwaltskosten tragen muss.

23. September 2021 | 17:25

Antwort

von


(839)
Stedinger Str. 39a
27753 Delmenhorst
Tel: 04221-983945
Web: http://www.drseiter.de
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Sie müssen schriftlich ihn auffordern, die Zugangsdaten herausgeben und eine Frist setzen. Erst dann ist er in Verzug und erst dann würden Sie die Anwaltskosten ersetzt bekommen.
Danach können Sie dann einen Anwalt einschalten und notfalls klagen. Einen dadurch entstandenen und nachweisbaren Schaden muss er ersetzen.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Fachanwältin für Familienrecht, Fachanwältin für Strafrecht

ANTWORT VON

(839)

Stedinger Str. 39a
27753 Delmenhorst
Tel: 04221-983945
Web: http://www.drseiter.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Internet und Computerrecht, Fachanwalt Familienrecht, Fachanwalt Strafrecht, Kaufrecht, Urheberrecht, Verkehrsrecht, Tierrecht, Ordnungswidrigkeiten, Zivilrecht, Vertragsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 97600 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ich werde so vorgehen, dass ich mit der Mitteilung des neuen Erstwohnsitzes an das LSG Saar warten werde, bis das Urteil rechtskräftig ist. Dies ist nach Weihnachten 22 der Fall. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Beantwortung war sehr ausführlich & fundiert. Es gab auch eine Möglichkeit nochmals nachzufragen, da die geschilderte Situation zunächst doch nicht so klar war. Herzlichen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Danke für Ihre Einschätzung ...
FRAGESTELLER