Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Holzunterstand an der Grundstücksgrenze

25.04.2021 07:27 |
Preis: 49,00 € |

Baurecht, Architektenrecht


Beantwortet von


Zusammenfassung:

Holzunterstände sind Gebäude im Sinne des Bauordnungs- und Nachbarrechts.

Guten Tagg.
wir wohnen in Ostholstein in einem Mittelreihenhaus. Unser Nachbar hat 0,30m von der Grundstücksgrenze entfernt im hinteren drittel unseres Grundstücks eunen Holzunterstand gebaut. Dieser ist 2,60m hoch und 4,0m breit. Nun haben wir am Nachmittag im hinteren drittel unseres Grundsrückes sshr früh Schatten. Dort befindet sich von uns eine Schaukel und eine Sandkiste für die Enkelkinder. Darf unser Nachbar sich so ausbreiten?

25.04.2021 | 10:08

Antwort

von


(923)
Bertha-von-Suttner-Straße 9
37085 Göttingen
Tel: 0551 707280
Web: http://rkm-goettingen.de/gero-geisslreiter-verwaltungsrecht
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte Fragestellerin,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Der Holzunterstand ist eine bauliche Anlage, welche nachbar- und baurechtlich relevant ist. Zum einen könnte die Errichtung des Holzunterstandes als sog. Nebenanlage schon nach einem möglicherweise vorhandenen Bebauungsplan unzulässig sein. Bauordnungsrechtlich (§ 6 Abs. 7 Satz 1 Nr. 3, Satz 2 der Landesbauordnung für das Land Schleswig-Holstein - LBO) sind Gebäude ohne Aufenthaltsräume direkt an der Grundstücksgrenze zulässig, wenn deren Gesamtlänge an keiner der jeweiligen Grundstücksgrenzen des Baugrundstücks größer als 9 m ist und deren mittlere Wandhöhe 2,75 m über der an der Grundstücksgrenze festgelegten Geländeoberfläche nicht übersteigen. Die Wandhöhe wäre eingehalten, die Gesamtlänge aller solcher Anlagen an den Grenzen des Nachbargrundstücks müssten Sie überprüfen.

§ 42 Abs.1 des Nachbarrechtsgesetzes für das Land Schleswig-Holstein (NachbG Schl.-H.) nimmt dagegen nur Bezug auf die vorgenannten Vorschriften und enthält keine weitergehenden Regelungen.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben, und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Gero Geißlreiter
Fachanwalt für Verwaltungsrecht

ANTWORT VON

(923)

Bertha-von-Suttner-Straße 9
37085 Göttingen
Tel: 0551 707280
Web: http://rkm-goettingen.de/gero-geisslreiter-verwaltungsrecht
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Sozialrecht, Öffentliches Baurecht, Erbrecht, Ausländerrecht, Fachanwalt Verwaltungsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 81079 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Rasche und sehr hilfreiche Antwort, herzlichen Dank und gerne wieder! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Super Anwalt. Sehr kompetent ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Aufgrund der mir bis jetzt vorliegenden Fakten wurde alles gut beantwortet. ...
FRAGESTELLER