Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.170
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Holztreppe, nicht nach DIN ,gebaut


28.11.2007 22:42 |
Preis: ***,00 € |

Baurecht, Architektenrecht



Sehr geehrte Anwälte

Ich betreibe ein Kleingewerbe für Tischlerarbeiten. Für einen Bauträger habe ich eine Holztreppen gebaut.Mit allen umkosten wie Lieferung und Montage bekam ich 2400 €. Der Endkunde reklamierte die Treppe weil die der DIN norm und anderen Vorschriften nicht entsprach. Eine Nachbeserung und sofortige Herstelung einer neue Treppe in kürze ist von meiner Seite nicht möglich. Dem Bauträger habe ich angeboten die Treppe zurück zu nehmen und den Preis von 2400 € zurück zuzahlen .Der Bauträger will eine neue Treppe für 5700€ bei einer anderen Firma bestellen die ich bezahlen soll. Wir haben keinen schriftlichen Kaufvertrag abgeschlossen.
Bin ich verpflichtet diese Summe zu bezahlen oder nicht?
Wie kann es im Falle des Falls für mich ,vor Gericht ausgehen?
Für eine schnelle Antwort wäre ich sehr dankbar.
m.f.g.


Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Frage beantworte ich auf der Basis des von Ihnen geschilderten Sachverhalts wie folgt:

Wenn Sie eine Holztreppe nach den Vorgaben des Bauträgers gebaut haben, liegt nicht ein Kaufvertrag sondern ein Werkvertrag vor.

Die von Ihnen gebaute Treppe muss grundsätzlich den anerkannten Regeln der Bautechnik entsprechen. Ob ein Verstoß gegen die anerkannten Regeln der Technik vorliegt, kann ich ohne ergänzende Angaben zu den angeblich nicht eingehaltenen DIN-Normen und Vorschriften nicht sagen. Für die weitere Beantwortung der Frage nehme ich an, dass ein Verstoß gegen die anerkannten Regeln der Technik und somit ein Werkmangel vorliegt.

Der Bauträger kann von Ihnen die Nacherfüllung nach §§ 634 Ziff. 1, 635 BGB verlangen. Er muss Ihnen aber auch die Möglichkeit zur Nachbesserung innerhalb einer angemessenen Frist gewähren. Wenn die Treppe aufwendiger herzustellen ist, wäre also eine Nachbesserungsfrist von nur wenigen Tagen unangemessen kurz.

Nur wenn Sie zur Nachbesserung nicht bereit sind bzw. die angemessene Frist abgelaufen ist, hat der Bauträger das Recht zur Selbstvorname nach § 637 BGB. Die ihm entstehenden Kosten eines Drittunternehmers kann er von Ihnen erstattet verlangen; jedoch nur, wenn die Kosten hierfür ortsüblich und angemessen sind!

Wenn Sie die Treppe für 2400 EUR angefertigt haben, sind Selbstvornahmekosten von 5700 EUR höchstwahrscheinlich unangemessen hoch. Über diese Frage würde im Streitfall ein Bausachverständiger entscheiden.

Weiter könnte der deutlich höhere Preis der Selbstvornahme darauf hindeuten, dass hierin sog. Sowiesokosten enthalten sind. Dies wäre auch noch zu prüfen, da Kosten, die dem Bauträger bei ordnungsgemäßer Ausführung ohnehin zusätzlich entstanden wären, nicht erstattet werden müssen.

Sie sollten also,
- wenn ein von Ihnen zu vertretener Mangel tatsächlich vorliegt, und
- wenn Sie zu einer Nacherfüllung in angemessener Frist nicht in der Lage sind,
die vom Bauträger geltend gemachten Selbstvornahmekosten gründlich auf der Angemessenheit und Sowiesokostenanteile prüfen (lassen), bevor Sie Zahlungen an den Bauträger leisten.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Wolfram Siemens, LL.M. (USA)
Rechtsanwalt
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60124 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Frage wurde verständlich und ausführlich beantwortet. Vielen herzlichen Dank! ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Klar und unumwunden im Ganzen zu empfehlen ! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antworten auf meine Fragen waren ausführlich und verständlich. ...
FRAGESTELLER