Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Holzdecke in Schlafzimmer

08.08.2011 12:48 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Beantwortet von


in unter 2 Stunden
Hallo !
wir haben vor 22 Jahren eine unrenovierte Wohnung gemietet.In Schlafzimmer war eine Holzdecke vorhanden. In Mietvertrag steht kein Wort . dass wir beim Auszug die Decke entfernen sollen und die Wohnung renovieren sollen. Das Haus wurde ab die GVA verkauft, und dann GVA hat
diese Wohnung einzeln weiter verkauft. Durch 22 Jahre hat keiner unsere Wohnung besichtigt, nur Mieterhöhungen regelmäßig gekommen sind. Auch
außer Iso.Fenster und Badewanne- Erneuerung wurde durch 22 nichts gemacht. Jetzt verlagt der Vermieter , daß wir die Holzdecke abreißen sollen. Wir sind beide Rentner , selber machen können wir nicht, so was muß aber kosten. Müssen
wir tatsächlich diese blöde Holzdecke, die wir früher nicht abreißen dürfen / war den ersten Vermieter zu teuer , wir waren gezwungen diese Wohnung mieten, weil wir aus der Notwohnung raus mußten, in der Zeit waren aber keine Sozialwohnungen frei./ abreißen. Wir sind beide nicht Raucher , die Decke sieht immer noch gut.
Eingrenzung vom Fragesteller
08.08.2011 | 12:54
08.08.2011 | 13:49

Antwort

von


(407)
Otto-von-Guericke-Str. 53
39104 Magdeburg
Tel: 0391-6223910
Web: http://kanzleifamilienrechtmagdeburg.simplesite.com
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich gerne wie folgt beantworte. Dieses Forum dient dazu, Ihnen eine erste rechtliche Orientierung zu verschaffen, kann und soll keinesfalls die Beratung bei einem Kollegen vor Ort ersetzen.

Dies vorausgeschickt, gehe ich auf Ihre Frage wie folgt ein:

Entscheidend ist die vertragliche Vereinbarung im Mietvertrag.

Grundsätzlich muss der Mieter Gegenstände, die er zu Beginn des Mietverhältnisses vorgefunden hat, nicht entferen. Unabhängig davon, woher diese Gegenstände stammen, also vom Vormieter, Vermieter oder sonstigen Dritten.

Eine Rückbaupflicht besteht nur dann, wenn Sie mit dem Vormieter bzw. dem Vermieter eine Vereinbarung zu Beginn des Mietverhältnisses getroffen hätten, dass Sie die Einbauten in Form der Holzdecke übernehmen. Wenn eine solche Vereinbarung geschlossen worden ist, wären Sie daher dann zum Rückbau verpflichtet.

Befinden sich zu Mietbeginn Gegenstände oder Einrichtungen in der Mietsache, so dürfen Sie als Mieter davon ausgehen, dass diese Einbauten mitvermietet sind.

Der aktuelle Eigentümer und Vermieter Ihrer Wohnung hätte Ihnen zu beweisen, dass Sie die Einbauten (Holzdecke) vom Vormieter übernommen haben, was wohl aufgrund Ihrer Schilderung nicht möglich ist, da hier keine gesonderte Vereinbarung im Mietvertrag getroffen wurde.

Von daher ist davon auszugehen, dass Sie die Holzdecke nicht entfernen müssen.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen eine erste rechtliche Orientierung verschaffen, sollte etwas unklar geblieben sein, nutzen Sie bitte die kostenlose Nachfragefunktion des Portals.

Mit freundlichen Grüßen

Tobias Rösemeier
- Rechtsanwalt -


Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Fachanwalt für Familienrecht

ANTWORT VON

(407)

Otto-von-Guericke-Str. 53
39104 Magdeburg
Tel: 0391-6223910
Web: http://kanzleifamilienrechtmagdeburg.simplesite.com
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Fachanwalt Familienrecht, Erbrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 80467 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,4/5,0
Sachverhalt richtig erfasst, auf Lösungsmöglichkeiten hingewiesen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles super!! Sehr zufrieden!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Eine sehr gute und klar argumentierte Antwort. ...
FRAGESTELLER