Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Hohe Krankenhausrechnung ohne Krankenversicherung - Wer haftet?


23.03.2006 09:53 |
Preis: ***,00 € |

Versicherungsrecht, Privatversicherungsrecht


Beantwortet von



Sehr geehrte Damen und Herren,
ich plane, mich selbständig zu machen ohne eine Krankenversicherung abzuschließen, da ich Heilerin bin und ohnehin nicht zum Arzt gehe.
Frage: Sollte der schlimmste Fall eintreten, ein Unfall, der Hubschraubereinsatz, Notfallmedizin, Operationen u. dgl. notwendig macht - an wen wird man sich wenden, um die entstandenen Kosten einzutreiben, wenn ich selbst nicht zahlen kann?
Genauer gefragt, würde ich mit meiner Entscheidung meine Mutter, meinen Bruder oder dessen Ehefrau potentiell in Gefahr bringen, meine Gesundheitskosten zahlen zu müssen?
23.03.2006 | 12:19

Antwort

von


972 Bewertungen
Kaiserin Augusta Allee 102
10553 Berlin
Tel: 030 36445774
Web: www.rechtsanwalt-weber.eu
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrte Ratsuchende!

Vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich summarisch wie folgt beantworten möchte:

1. Die Kosten für Notfallmedizin etc. ohne Mitgliedschaft in einer (gesetzlichen oder privaten) Krankenversicherung sind von Ihnen zu begleichen. D.h. im Notfall sehen Sie sich mit einer u.U. sehr hohen Forderung konfrontiert, die dann auch Ihre Selbstständigkeit als Heilerin ruinieren könnte. Daher wäre eine Krankenversicherung sinnvoll, allein schon um Ihre Selbstständigkeit als Heilerin abzusichern.

2. Ihre Frau Mutter sowie Ihre Bruder bzw. Ihre Schwägerin sind grundsätzlich rechtlich nicht verpflichtet, Ihre Schulden zu begleichen bzw. dafür einzustehen. Jedoch wäre es vielleicht sinnvoll, die Verwandten darauf hinzuweisen, um zu verhindern, daß diese unter dem (schockauslösenden) Eindruck eines Notfalles ein überstürztes Schuldanerkenntnis abgeben.

In der Hoffnung, damit Ihre Frage beantwortet zu haben,
verbleibe ich
mit den besten Wünschen für Ihre angestrebte Selbstständigkeit,

R. Weber
RA

P.S.: Bitte zögern Sie nicht, die kostenlose Rückfragemöglichkeit zu benutzen, wenn die Antwort nicht ausreichend war.


ANTWORT VON

972 Bewertungen

Kaiserin Augusta Allee 102
10553 Berlin
Tel: 030 36445774
Web: www.rechtsanwalt-weber.eu
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Kaufrecht, Mietrecht, Urheberrecht, Internet und Computerrecht, Vertragsrecht, Grundstücksrecht, Medienrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER