Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
479.629
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Hohe Honorarforderung für falschen Steuerbescheid und falsche Nachfolgeberatung


29.12.2012 15:05 |
Preis: ***,00 € |

Steuerrecht



Eine Steuerberatungskanzlei hat eine Jahres-Einkommenssteuererklärung für unsere Familie gemacht, für deren Erstellung und Einreichen sie ca. 1.800 € berechnete. Danach sollten wir mit einer Einkommenssteuer von +-0 herauskommen. Mit Steuerbescheid fordert das Finanzamt aber eine unsubstantiierte Nachzahlung von ca. 3000 €. Unklar ist, wie sich die Steuerschuld auf die Ehegatten aufteilt, falls sie zutrifft.
(A) Wir haben deshalb mehrmals beim Steuerberater angerufen, und er gab uns eine falsche mündliche Erklärung für den Unterschied, wie sich sukzessive herausstellte. Schließlich forderten wir eine schriftliche Aufschlüsselung. Diese Aufschlüsselung war neu, aber wieder falsch, denn als wir direkt beim Finanzamt anriefen, sagte man uns das Gegenteil. Wir haben nun beim FA selbst eine Aufschlüsselung bestellt. (B) Nun kommt eine Rechnung vom Steuerberater in Höhe von ca. 2000 €, deren Hauptteil, ca. 1200 € sich genau auf diese 2 mal hintereinander falsche Hilfeleistung (A) zur bereits falschen Steuererklärung, nämlich auf die Telefonate und das Erklärungsschreiben zu dieser Diskrepanz bezieht. Kann ich dem Steuerberater die Bezahlung für die falsche Hilfeleistung für die falsche Steuererklärung verweigern? Sonst könnte er ja beliebig falsche Steuerklärungen verfassen, und für deren falsche Klärung beliebig oft HIlfeleistungshonorare generieren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich anhand des von Ihnen geschilderten Sachverhalts beantworten möchte:
Ohne Kenntnis des Inhaltes der Rechnung insbesondere der Nennung der Gebührenvorschriften der Steuerberatergebührenverordnung lässt sich bezüglich dem Grunde und der Höhe der Rechnung keine abschließende Beurteilung treffen.
Fraglich ist für mich bereits, ob hier ein gesonderter Auftrag an den Steuerberater bezüglich der "Nachfolgeberatung", wie Sie es nennen, vorliegt. Erst dann würde überhaupt ein Gebührentatbestand vorliegen aus der ein gesondertes Honorar resultiert.
Kurz um, wenn die weiteren Kosten auf einem Fehler des Steuerberaters bei der Anfertigung der ursprünglichen Steuererklärung resultuieren und der Steuerberater jetzt "nachbessern" muss, wären die weiteren Kosten nicht begründet und von Ihnen nicht zu bezahlen. Etwas anderes ist es dann, wenn ein neuer gesonderter Auftrag von Ihnen erteilt wurde zb hinsichtlich der Aufteilung der Steuerschuld etc.
Grundsätzlich ist es auch so, dass der Steuerberater nur eine Dienstleistung und kein Erfolg schuldet; er kann grundsätzlich auch ein Honorar verlangen, auch wenn die Leistung von Ausnahmen abgesehen mangelbehaftet ist.

Wie gesagt, eine abschließende Beurteilung kann ich Ihnen geben, wenn mir die Rechnung vorliegt und feststeht, dass der Steuerberater einen Fehler gemacht hat. Dies kann im Rahmen eines Mandates erfolgen. Wir vertreten im Steuerrecht und Mietrecht Mandanten bundesweit.




Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
Patrick Hermes, Rechtsanwalt
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 59978 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnelle, ausführliche und ich hoffe auch kompetente Antworten. So richtig weiß man das ja erst später, wenn es zum Streitfall kommt. Jedenfalls weiß ich jetzt viel mehr wie ich weiter vorgehen sollte im Streitfall mit ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort ist klar verständlich, ausführlich und zeugt von fachlicher Kompetenz. Besser geht's nicht. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Super sehr schnelle Antwort.preislich günstig. ...
FRAGESTELLER