Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Höhe der Mietminderung bestimmen

| 19.08.2011 21:04 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Guten Tag,

ich benötige zu folgendem Sachverhalt die konkrete Höhe der rechtlich vertretbaren Mietminderung (Prozentsatz mit relevanten Urteilen):

Durch eine Terrassentür dringt regelmäßig bei stärkerem Regen Wasser in die Wohnung ein. Der Grund dafür ist unbekannt, es könnte sich um eine schadhafte Türdichtung oder um einen fehlerhaft verbauten Ablauf handeln.

Folge des regelmäßigen Wassereinbruchs ist eine erhebliche Beschädigung des Parkettbodens vor der betroffenen Tür. Auf einer Fläche von ca. einem halben Quadratmeter hat der Boden starke Wasserflecken und der Boden hat sich durch die Feuchtigkeit gehoben, so dass eine „Beule" von ca. 5 cm Höhe entstanden ist. Weiterhin haben sich bereits einzelne, kleine Schimmelstellen gebildet.

Neben der starken optischen Beeinträchtigung und dem Beginn von Schimmelpilzbildung, müssen wir bei längerer Abwesenheit eine Beschädigung unserer Möbel fürchten, wenn das eintretende Wasser nicht gleich aufgenommen werden kann.

Der Vermieter wurde unverzüglich über den Mangel und den entstandenen Schaden informiert. Weiterhin wurde Mietminderung angedroht, wenn der Schaden nicht kurzfristig behoben wird.

Bisher gab es leider keine Reaktion durch den Vermieter.

Vorab vielen Dank für Ihre Hilfe!

19.08.2011 | 21:56

Antwort

von


(892)
Robert-Perthel-Str. 45
50739 Köln
Tel: 022180137193
Web: http://www.rechtsanwalt-schwartmann.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich gerne beantworten darf.

Bitte beachten Sie vorab, dass meine nachstehenden Ausführungen nur eine erste rechtliche Einschätzung auf der Grundlage Ihrer Angaben darstellen können. Der Umfang meiner Beratung ist dabei durch die zwingenden gesetzlichen Vorgaben des § 4 RVG begrenzt.

Die Höhe der Mietminderung ist abhängig vom Grad der Beeinträchtigung der vertragsgemäßen Nutzung der Mietsache.

Dies ist natürlich immer einzelfallabhängig, so dass Ihnen Urteile, die ähnliche Sachverhalte betreffen, nicht weiterhelfen.

Der Grad der Nutzungsbeeinträchtigung ist nicht zuletzt auch von der Größe der Mietsache abhängig: In einer 1-Zimmer-Wohnung ist der von Ihnen beschriebene Mangel gravierender, als in einem mehrstöckigen Einfamilienhaus.

Für eine 3 bis 4 Zimmerwohnung dürfte in Ihrem Fall eine Mietminderung bis zu 10% wegen des Schimmels vertretbar sein - es wird aber auch auf die Größe des Schimmels ankommen.

Ich hoffe, Ihnen mit meiner Antwort geholfen zu haben. Für eine weitergehende Beratung und Vertretung Ihrer Interessen stehe ich zur Verfügung.

Bitte kontaktieren Sie mich dazu über die unten genannte Rufnummer bzw. E-Mail-Adresse.



Mit freundlichen Grüßen

Andreas Schwartmann
Rechtsanwalt


Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht

Bewertung des Fragestellers 21.08.2011 | 10:11

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 21.08.2011
3,4/5,0

ANTWORT VON

(892)

Robert-Perthel-Str. 45
50739 Köln
Tel: 022180137193
Web: http://www.rechtsanwalt-schwartmann.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Zivilrecht, Strafrecht, Fachanwalt Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Verwaltungsrecht