Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.405
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Hinterlegte Daten


14.06.2007 13:53 |
Preis: ***,00 € |

Internetauktionen


Beantwortet von

Rechtsanwalt Christian Mauritz



Guten Tag,

ich benötige den oder die korrekten Paragraphen des BGH oder Nennung des passenden Gerichtsurteils.
Hintergrund:
Privatverkäufer haben bei Ebay oftmals falsche respektive nicht aktuelle Kontaktdaten hinterlegt. Lt. Ebay muss eine Kontaktaufnahme auch außerhalb Ebays möglich sein, so dass ich die Nennung der aktuellen Kontaktdaten und Bankdaten des Privatverkäufers entweder per E-mail, Fax oder postalisch mitgeteilt haben möchte, da ich in Vorleistung trete und ein gewisses Maß an Sicherheit wünsche. Ich weiß, dass es dazu ein Gesetz (BGH?) oder Urteil gibt, da ein anonymes Verkaufen im Internet ja nicht möglich ist. Auf was kann ich mich da berufen, wenn ein privater Verkäufer diese Daten nicht mitteilen will und nur darauf verweist, dass diese Daten bei Ebay hinterlegt sind.

Wenn ich seine aktuellen Daten nicht mitgeteilt bekomme, ihm stehen alle meine Daten zur Kontaktaufnahme zur Verfügung, habe ich dann die Chance vom Kaufvertrag zurückzutreten?

Ich feue mich auf Ihre Antwort.

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte Fragestellerin,

Ihre Frage möchte ich anhand der mitgeteilten Informationen wie folgt beantworten:

Grundsätzlich gibt es für e-Bay-Mitglieder keinen Auskunftsanspruch auf Mitteilung der Kontaktdaten von privaten Verkäufern. Auch existiert für private Verkäufer im Gegensatz zu gewerblichen Verkäufern keine Pflicht, ein Impressum bzw. eine Anbieterkennzeichnung zu führen, dem man die Kontaktdaten entnehmen könnte. Zum Vergleich: Wenn man auf einem Trödelmarkt eine Ware erwirbt, würde man auch nicht auf die Idee kommen, Name und Adresse des Verkäufers herauszuverlangen.

Der Verkäufer kann sich also zunächst mit Recht darauf berufen, dass seine Kontaktdaten bei e-Bay hinterlegt sind. Was ein evtl. Rücktrittsrecht angeht: Sollten die bei e-Bay hinterlegten Kontaktdaten nachweislich falsch sein, so ergibt sich für Sie natürlich eine begründete Unsicherheit darüber, ob Sie die gekaufte Ware überhaupt erhalten werden. Je nach den konkreten Umständen des Einzelfalls kann Ihnen dann in der Tat ein Rücktrittsrecht zustehen.

Was e-Bay selber angeht: Gemäß den AGB von e-Bay muss zwar jeder Teilnehmer seine korrekten Kontaktdaten vollständig angeben. Im Einzelfall trifft e-Bay auch eine Überprüfungspflicht dahingehend, ob die angegebenen Daten korrekt sind. Die Konsequenz bei falschen Daten ist jedoch nur die, dass der jeweilige Nutzer von der Teilnahme bei e-Bay ausgeschlossen werden kann. Auf das Verhältnis zwischen Verkäuer und Käuer hat dies zunächst keinen Einfluss.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen einen hilfreichen ersten Überblick verschaffen. Bei Unklarheiten nutzen Sie bitte die kostenlose Nachfragefunktion.

Mit freundlichen Grüßen

Christian Mauritz
Rechtsanwalt
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60164 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Toll. vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
4,0/5,0
Meine Frage wurde ausreichend beantwortet, jedoch finde ich es nicht besonders hilfreich wenn man nur auf Paragraphen verweist, die zur Anwendung kommen, ohne deren Inhalt bzw. deren Auswirkung zu nennen. In meinem Fall hätte ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank an RA Fork! Kurz und präzise auf den Punkt, zügige Rückmeldung - jederzeit gerne wieder! ...
FRAGESTELLER