Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.405
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Hilfe bei Testamentsentwurf


30.12.2007 14:49 |
Preis: ***,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr,

ich habe ein Testament vorbereitet und möchte nachfragen, ob der nachfolgende Text, den ich selbstverständlich handgeschrieben habe, rechtssicher ist: Gerne können Sie notwendige Korrekturen (Vorerbe, Nacherbe usw.) einfügen:

Testament

Ich, Peter Mustermann geb. am 01.01. 19XX, setze hiermit meine Ehefrau Petra Mustermann, geb. Musterfrau und meine beiden Söhne Fritz Mustermann und Franz Mustermann als meine Erben ein.

Meine Ehefrau Petra Mustermann soll die Hälfte der Immobilien
- Hauptstrasse 100 und 101 in 12345 Musterstadt
und
-Nebenstrasse 66 in 67890 Nachbarort
erhalten.

Die 2. Hälfte der Immobilien - Hauptstrasse 100 und 101 in 12345 Musterstadt soll mein Sohn Fritz erben.

Die 2. Hälfte der Immobilie Nebenstrasse 66 in 67890 Nachbarort soll mein Sohn Franz erben.

Alle anderen Vermögenswerte, die ich hinterlasse, soll meine Ehefrau Petra erhalten.

Nach dem Tod meiner Ehefrau soll mein Sohn Fritz die andere Hälfte der Immobilien Hauptstrasse 100 und 101 in 12345 erben und mein Sohn Franz die andere Hälfte der Immobilie Nebenstrasse 66 in 67890 Nachbarort erben.

Diesen letzten Willen habe ich im vollen Besitz meiner geistigen Kräfte verfasst.

Ort, Datum Unterschrift


Vielleicht noch zur vollständigen Information: Der Wert der von mir zu vererbenden Immobilien teilt sich so auf, dass zunächst meine Frau 50% und jeweils meine Söhne 25% erben. Mit dieser Regelung sind die genannten Erben auch einverstanden. Weitere Verwandte, außer meiner Frau und meinen beiden Söhnen, gibt es nicht.

Ich fürchte daher keine Erbauseinandersetzung, möchte jedoch sicherstellen, dass das Testament meinen letzten Willen klar zum Ausdruck bringt und meine beiden Söhne die genannten Immobilien auch dann erhalten, wenn meine Frau sich wieder verheiratet und dann vor Ihrem 2. Ehemann versterben sollte.

Vielen dank für Ihre Bemühungen.

Freundliche Grüße
Stardust

30.12.2007 | 15:33

Antwort

von


252 Bewertungen
Heinrich-Brüne-Weg 4
82234 Weßling
Tel: 08153 8875319
Web: www.anwaeltin-heussen.de
E-Mail:
Sehr geehrter Ratsuchender,

vorab möchte ich darauf hinweisen, dass Sie das Testament auf jeden Fall und unabhängig von dieser ersten Einschätzung von einem Anwalt prüfen lassen sollten, auch wenn Ihnen dadurch erheblich mehr Kosten entstehen. Im Rahmen dieses Forums kann keine umfassende Sachverhaltsanalyse vorgenommen werden, wie es aber für ein Testament erforderlich ist.

1.Wenn Sie Ihr Ehefrau binden wollen, also bestimmen wollen, an wen das Erbe nach dem Tod Ihrer Ehefrau gehen soll, sollten Sie sie lediglich als Vorerbin einsetzten. Wenn Sie nun noch verhindern wollen, dass Ihre Ehefrau die Immobilien ohne Zustimmung der Söhne verkauft, dürfen Sie sie auch nicht von den Beschränkungen des Vorerben befreien.
2.Sie müssen in Ihren Text hinsichtlich der Ehefrau dann den Zusatz einfügen „setze hiermit meine Ehefrau Petra Mustermann als Vorerbin für die Immobilie X ein. Nacherbe ist mein Sohn S1“ etc.
3.Denkbar ist auch, dass Sie Ihrer Frau ein lebenslanges Wohnrecht einräumen und dafür aber beiden Söhnen sofort mit Ihrem Tod das Eigentum an den Immobilien übertragen. Ihre Ehefrau können Sie als Erbin für die verbliebenen Nachlasswerte einsetzten.


Ich hoffe, diese Ausführungen haben Ihnen bei Ihrem rechtlichen Problem weitergeholfen.
Für eine weitere Beratung stehe ich Ihnen selbstverständlich zur Verfügung.
Mit freundlichen Grüßen
Nina Heussen
Rechtsanwältin
Diep, Rösch & Collegen
Fürstenstraße 3
80333 München
Tel: (089) 89 33 73 11 / (089) 45 75 89 50

info@anwaeltin-heussen.de
Abschließend darf ich mir erlauben, noch auf Folgendes hinzuweisen:

Meine Auskunft bezieht sich nur auf die Informationen, die mir zur Verfügung stehen. Eine umfassende Sachverhaltsermittlung ist für eine verbindliche Einschätzung unerlässlich. Diese Leistung kann im Rahmen der Online-Beratung nicht erbracht werden.
Darüber hinaus können eine Reihe weiterer Tatsachen von Bedeutung sein, die zu einem anderen Ergebnis führen. Bestimmte Rechtsfragen wie z. B. die Frage der Verjährung oder von Rückgriffsansprüchen gegenüber Dritten etc., können mit dieser Auskunft nicht abschließend geklärt werden, da es hier auf die Details im Einzelfall ankommt. Ferner sind verbindliche Empfehlungen darüber, wie Sie Ihre Rechte durchsetzen können, nur im Rahmen einer Mandatserteilung möglich.


Nachfrage vom Fragesteller 30.12.2007 | 17:59

Sehr geehrte Frau Heussen,

vielen Dank für Ihre Antwort. Nachfolgend die eingearbeiteten Änderungen:
Testament

Ich, Peter Mustermann geb. am 01.01. 19XX, setze hiermit meine Ehefrau Petra Mustermann, geb. Musterfrau als Vorerbin und meine beiden Söhne Fritz Mustermann und Franz Mustermann als meine Erben ein.

Meine Ehefrau Petra Mustermann soll die Hälfte der Immobilien
- Hauptstrasse 100 und 101 in 12345 Musterstadt
und
-Nebenstrasse 66 in 67890 Nachbarort
als Vorerbin erhalten.

Die 2. Hälfte der Immobilien - Hauptstrasse 100 und 101 in 12345 Musterstadt soll mein Sohn Fritz erben.

Die 2. Hälfte der Immobilie Nebenstrasse 66 in 67890 Nachbarort soll mein Sohn Franz erben.

Alle anderen Vermögenswerte, die ich hinterlasse, soll meine Ehefrau Petra erhalten.

Nach dem Tod meiner Ehefrau soll mein Sohn Fritz die andere Hälfte der Immobilien Hauptstrasse 100 und 101 in 12345 als Nacherbe erhalten und mein Sohn Franz die andere Hälfte der Immobilie Nebenstrasse 66 in 67890 Nachbarort als Nacherbe erhalten.

Diesen letzten Willen habe ich im vollen Besitz meiner geistigen Kräfte verfasst.

Ort, Datum Unterschrift

Bitte geben Sie mir Bescheid, ob der Text so jetzt verständlich ist. Vielen Dank vorab.

Freundliche Grüße

Stardust

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 30.12.2007 | 18:18

Auch diese Formulierung ist noch nicht eindeutig.
Sie wollen, dass Ihre Kinder gleich nach Ihrem Tod einen Teil erhalten und auf jeden Fall die Hälfte, die an Ihre Frau geht, als Nacherben erhalten.
Daher muss die Formulierung mindestens lauten "und meine beiden Söhne Fritz Mustermann und Franz Mustermann als meine Vorerben hinsichtlich dieser HÄlfte ein."

Ich rate Ihnen dringend, eine Beratung in Anspruch zu nehmen. Ich würde die Formulierung vollständig anders gestalten, was jedoch im Rahmen der von Ihnen gebotenen EUR 40,00 nicht möglich ist.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 30.12.2007 | 18:18

Auch diese Formulierung ist noch nicht eindeutig.
Sie wollen, dass Ihre Kinder gleich nach Ihrem Tod einen Teil erhalten und auf jeden Fall die Hälfte, die an Ihre Frau geht, als Nacherben erhalten.
Daher muss die Formulierung mindestens lauten "und meine beiden Söhne Fritz Mustermann und Franz Mustermann als meine Vorerben hinsichtlich dieser HÄlfte ein."

Ich rate Ihnen dringend, eine Beratung in Anspruch zu nehmen. Ich würde die Formulierung vollständig anders gestalten, was jedoch im Rahmen der von Ihnen gebotenen EUR 40,00 nicht möglich ist.

ANTWORT VON

252 Bewertungen

Heinrich-Brüne-Weg 4
82234 Weßling
Tel: 08153 8875319
Web: www.anwaeltin-heussen.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Erbrecht, Kaufrecht, Urheberrecht, Internet und Computerrecht, Miet und Pachtrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60164 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Toll. vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
4,0/5,0
Meine Frage wurde ausreichend beantwortet, jedoch finde ich es nicht besonders hilfreich wenn man nur auf Paragraphen verweist, die zur Anwendung kommen, ohne deren Inhalt bzw. deren Auswirkung zu nennen. In meinem Fall hätte ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank an RA Fork! Kurz und präzise auf den Punkt, zügige Rückmeldung - jederzeit gerne wieder! ...
FRAGESTELLER