Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Hersteller möchte Preise diktieren bei Ebay


09.01.2006 12:17 |
Preis: ***,00 € |

Internetrecht, Computerrecht



Guten Tag,

ich verkaufe hin und wieder Artikel, die entweder gebraucht sind oder neue, welche ich aus kleine Geschäftsauflösungen mal erstehe. Der Verkauf beläuft sich auf max. 400 Euro im Monat und ist eher mal Schubweise zu betrachten. Ich bin seit 2002 mitglied und habe ca. 650 Bewertungen, wobei sicherlich 200-300 aus eigenen Käufen entstehen. Ebenso bin ich Hausfrau und Mutter und verdiene so ein kleines Zubrot.
Nun hat eine Freundin eine Kinderboutique aufgegeben (Pleite) und nach Ihrem Ausverkauf (die Artikel lagen weit unter EK)noch einen Restposten gehabt. Diesen habe ich privat gekauft und vieles für meinen Sohn behalten und Verwandte. Einen Teil der Sachen biete ich nun bei Ebay ab 1 Euro an. Mit gebrauchten habe ich insgesamt 83 Artikel zum Verkauf, davon sind 18 von dem Hersteller.
Dieses Mail erhielt ich eben über eben, von "angeblich" dem Hersteller:

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir die Firma ***** möchten nicht, das Neuware ab 1,00 Euro bei ebay versteigert werden. Sie können gerne Sofort kauf oder ab dem VK -preis, (EK plus 150%) versteigern. Natürlich können Sie jetzt auch WSW preise angeben, diese müssen aber realistisch bleiben. Wir bitten um Ihr Verständniss

Mit freundlichen Grüssen

*****

Meine Frage:
Muss ich tatsächlich Preise festlegen, obgleich ich die Teile für ca. 2,30 Euro privat das Stück gekauft habe???
Muss ich einen Gewerbeschein haben, wenn ich in Abständen von mehreren Monaten mal Sachen verkaufe, obgleich der Umsatz und Gewinn unter einem 400 Euro-Job anzusiedeln sind?
Ich habe weder eine Rechnung über diesen Kauf, noch sonst etwas. Das war ein ganz privater Kauf.

Über eine schnelle Antwort würde ich mich sehr freuen.

Herzliche Grüße

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte Ratsuchende,

da Sie selbst kein Vertragsverhältnis zu dem Hersteller haben, brauchen Sie sich an wie auch immer geartete Preisvorgaben nicht zu halten. Selbst die bekannten "unverbindlichen Preisempfehlungen" sind gegenüber Verkäufern eben nur unverbindlich und können nicht verbindlich vorgeschrieben werden.

"Gewerbliche Tätigkeit" ist dann gegeben, wenn die Tätigkeit planmäßig, auf Dauer angelegt, selbstständig und mit der Absicht, Gewinn zu erzielen, ausgeübt wird. Wenn Sie also nur alle paar monatlich (also gelegentlich) etwas bei ebay verkaufen, dürften Sie die Schwelle zum gewerblichen Handeln nicht erreichen und brauchen dann keinen Gewerbeschein.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen zunächst weiterhelfen.

Mit freundlichen Grüßen

Thomas J. Lauer
Rechtsanwalt
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER