Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Herausgabe Katze Vertrag ex tunc

13.02.2020 12:40 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von


14:35

Sehr geehrte Anwälte,

eine "Tierschutz-Organisation" behauptet, dass meine drei von dort erhaltenen Katzen ohne Rechtsgrund bei mir seien und verlangt die Herausgabe. Der Vertrag sei ex tunc nichtig.

Meine kurze Frage dazu: Bedeutet das nur die Herausgabe der Katzen oder kann ich für die Zeit, in der ich diese Katzen versorgt habe (eine über 12 Jahre, die anderen seit vier Jahren) meine Ausgaben für Verpflegung der Katzen, Tierarzt etc zurückfordern - diese Ausgaben hätte ich ja nach Ausführungen der Gegenseite nie haben dürfen.

13.02.2020 | 13:09

Antwort

von


(2311)
Damm 2
26135 Oldenburg
Tel: 0441 26726
Web: http://www.rechtsanwalt-bohle.de
E-Mail:

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,


"ex tunc" bedeutet, dass der Vertrag von Anfang an nichtig ist, er also als niemals existierend betrachtet wird.


Dann ist alles rückabzuwickeln, sodass Sie dann Zug-um-Zug gegen Herausgabe der Katzen auch Ihre Aufwendungen (Ausgaben) geltend machen können.


Ob die Behauptung der Organisation so zutreffend ist und ein bestimmter Vertrag tatsächlich mit solchen Wirkungen nichtig ist, kann nach ihrer Sachverhaltsdarstellung und dem Mindesteinsatz allerdings nicht geprüft und beantwortet werden.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt
Thomas Bohle, Oldenburg


Rückfrage vom Fragesteller 13.02.2020 | 14:07

Vielen Dank für Ihre Antwort.

Die Herausgabe der Katzen könnte ich so lange verweigern bis ich das Geld habe, ist das korrekt?

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 13.02.2020 | 14:35

Sehr geehrte Ratsuchende,


das ist so korrekt; machen Sie die Forderung Zug-um-Zug gegen Herausgabe geltend, so dass dann bei Rückgabe das Geld gezahlt werden muss. Bis dahin machen Sie Ihr Zurückbehaltungsrecht geltend und deutlich, dass die Katzen jeden Tag weitere Kosten verursachen.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt
Thomas Bohle, Oldenburg

ANTWORT VON

(2311)

Damm 2
26135 Oldenburg
Tel: 0441 26726
Web: http://www.rechtsanwalt-bohle.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Familienrecht, Zivilrecht, Baurecht, Miet und Pachtrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 90380 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Vielen Dank, hat mir sehr gut weiter geholfen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ausführliche, kompetente und schnelle Antwort, danke schön! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Äußerst kompetente, verlässliche und ausführliche Beantwortung meiner Fragen. Hat mir sehr weitergeholfen - vielen Dank! ...
FRAGESTELLER