Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Herausgabe Gegenstände

21.10.2014 11:08 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Zusammenfassung:

Bei der Herausgabeanspruch von Gegenständen handelt es sich um eine Holschuld.

Hallo,

ich lebe von meinem Mann seit längerem getrennt.
In der Ehe hatte er zwei Möbelstücke, Schrank und Tisch, die er in seinem Büro nicht mehr brauchen konnte.
Wir hatten dann besprochen, dass ich diese Gegenstände bei mir in meinen Büroräumen am Dach lagere, weil noch Platz war.
Das war kein Problem für mich, wir lebten ja zusammen.
Ich habe, auf seine Bitte, die Gegenstände am Dachboden gelagert.
Nachdem wir uns getrennt haben, will mein Mann diese Gegenstände haben.
Ich habe ihm erklärt, dass er diese jederzeit abholen lassen kann. Er muss mich nur rechtzeitig informieren, damit ich den Zugang zum Dachboden ermöglichen kann.
Mein Mann stellt sich auf den Standpunkt, dass ich diese Gegenstände vom Dachboden herunterholen muss. Ich hätte sie dort auch hinaufgebracht.
Ich sehe das nicht so.
Ich war damals damit einverstanden, dass er seine Möbel mietfrei bei mir unterstellt.
Wer diese Möbel auf das Dach transportierte ist mE egal. Entscheidend ist so meine ich, dass er die Möbel dort bei mir gelagert haben wollte.

Also muss ich mE nur den Zugang dorthin gewähren.

Meine Frage: Muss ich die Gegenstände für meinen Mann vom Dach holen oder muss dies mein Mann selbst machen?
Wenn ich diese herunterholen muss, kann ich die Kosten hierfür von meinem Mann fordern? Ich muss dann jemanden damit beauftragen.

Danke

Sehr geehrte Fragestellerin,

Ihre Anfrage möchte ich auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Bei dem Herausgabeanspruch nach § 985 BGB , um den es hier geht, handelt es sich um eine Holschuld, das heißt Ihr Ex-Mann muss die Gegenstände bei Ihnen abholen. Nachdem Ihr Mann zugestimmt hat, dass sich die Gegenstände bis zu seiner Abholung auf Ihrem Dachboden befinden, muss er diese auch von dort herunterholen und Sie müssen ihm - wie Sie richtig vermuteten - lediglich Zugang dorthin gewähren.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.


Mit freundlichen Grüßen


Astrid Hein
Rechtsanwältin

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 89332 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Vielen Dank, mit der Rückfrage waren alle meine Fragen vollständig beantwortet. Gut verständlich und sehr freundlich. ...
FRAGESTELLER
4,0/5,0
Die erste Antwort war sehr kurz, die Rückantwort dann super ausführlich. Es klang kompetent und versetzt mich in die Lage, meine Rechte selbst zu einschätzen zu können. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die Antwort. Ich fand diese ausführlich und klar verständlich für einen Laien. Gerne werde ich wieder auf Sie zukommen. ...
FRAGESTELLER