Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Helerei

27.02.2019 13:10 |
Preis: ***,00 € |

Strafrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Guten Tag

Heute hat mir eine unbekannte Person geschrieben, dass ich angeblich seine Jacke geklaut hätte. Ich habe mir von einem Freund eine Jacke gekauft und wollte die weiterverkaufen. Mein Freund sagte nur, die Jacke wäre von einem Freund, hat aber nicht gesagt, dass sie gestohlen wäre sondern, dass ich mir bewusst sein soll, dass die Jacke möglicherweise von jemandem geklaut oder ähnliches wurde. Jedoch hat er dies nur schleierhaft erzählt. Nun ist meine Frage: kann ich dafür bestraft werden, wenn ich eine möglicherweise geklaute Jacke weiterverkaufe? Mir wurde gesagt es könnte sein, dass mit der Jacke etwas ist. mit der Begründung, er wüsste nicht von wo sie sein Kollege hat. Wenn ja, mit welchen Sanktionen müsste ich rechnen, erfahren meine Elteren etwas davon und wie würde das ganze ablaufen (Verfahren)? Besten Dank für eine antwort. Mir würde das die Angst ein bisschen nehmen. Freundliche Grüsse
S.

27.02.2019 | 13:43

Antwort

von


(483)
Harmsstraße 86
24114 Kiel
Tel: 0431 88 70 49 75
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen wie folgt beantworten:

Der Tatbestand des $ 259 StGB dürfte m.E. erfüllt sein, wenn es sich der Jacke um die gestohlene Jacke handelt.

Auszug:
(1) Wer eine Sache, die ein anderer gestohlen oder sonst durch eine gegen fremdes Vermögen gerichtete rechtswidrige Tat erlangt hat, ankauft oder sonst sich oder einem Dritten verschafft, sie absetzt oder absetzen hilft, um sich oder einen Dritten zu bereichern, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

Insbesondere kommt ihnen zum Nachteil, das eine Vorkenntnis über die zweifelhafte Beschaffung vorlag und zudem offen bekannt war, dass derjenige der ihnen die Jacke verkauft hat, offensichtlich nicht der Eigentümer ist.

Im Falle einer Anzeige und unterstellt, sie sind unter 18 , werden Ihre Eltern höchstwahrscheinlich auch informiert werden. Denn die Polizei wird sie anschreiben. Je nach Vorstrafen und unter Berücksichtigung von Jugendstrafrecht wird wohl eine Einstellung, Verwarnung bis hin zu Sozialstunden oder auch Geldstrafe zu erwarten sein.

Insoweit empfehle ich, dass es besser wäre mit dem Geschädigten Kontakt aufzunehmen und diesem, wenn es seine Jacke ist, die Jacke zur Vermeidung einer Anzeige oder milderen Strafe wieder auszuhändigen.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
RA Sascha Lembcke


Rechtsanwalt Sascha Lembcke

ANTWORT VON

(483)

Harmsstraße 86
24114 Kiel
Tel: 0431 88 70 49 75
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Miet und Pachtrecht, Arbeitsrecht, Strafrecht, Inkasso, Vertragsrecht, Verkehrsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 90264 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr präzise und verständliche Antwort. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Jederzeit uneingeschränkt weiter zu empfehlen. Sehr freundliche, ausführliche und verständliche Anwort. Sehr gute Vorschläge zur Verbesserung und vor allem Vervollständigung des Arbeitszeugnisses. Es wird darauf hingewiesen ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
super alles Top. ...
FRAGESTELLER