Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Heizungsschaden durch chemisches Mittel


| 16.08.2007 15:20 |
Preis: ***,00 € |

Schadensersatz


Beantwortet von

Rechtsanwältin Simone Sperling



Ich habe voriges Jahr im Rahmen einer Wartung von meinem damaligen Installateur einen chemischen Heizungsvollschutz empfohlen bekommen, welcher von ihm in das Heizwasser meiner Brennwertheizung eingefüllt wurde.
Dieses Jahr wurde die Wartung von einer anderen Firma durchgeführt und es wurde festgestellt, daß der Wärmetauscher starke Verätzungen durch chemische Einflüsse aufwies, so daß er ausgetauscht werden mußte. (Kosten ca. 270 €)
Laut Heizungshersteller dürfen keinerlei chemische Zusatzmittel, sondern ausschließlich Wasser eingefüllt werden. Auch eine anonyme Anfrage beim Hersteller des Mittels ergab, daß auf jeden Fall vorrangig die Vorschriften des Heizungsherstellers zu beachten sind.

Frage: Wurde von dem ersten Installateur grob fahrlässig gehandelt, weil er die Herstellervorgaben mißachtet und ein chemisches Mittel (egal welches) eingefüllt hat, so daß er mir den Schaden ersetzen müßte?
Oder müßte ich ihm beweisen, daß dieses Mittel tatsächlich den Schaden verursacht hat, was ohne ein Gutachten, welches ich wohl verauslagen müßte, wohl kaum möglich wäre? Das "verseuchte" Wasser wurde bei der Reparatur natürlich abgelassen!
Könnte ich die Kosten für das Mittel (50 €) auch zurückfordern?

Ich habe keine Rechtsschutzversicherung. Ist ein Rechtsstreit erfolgversprechend und wirtschaftlich zu empfehlen?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte Damen und Herren,

ich möchte Ihre Anfrage wie folgt beantworten:

Wenn Sie nachweisen (mit Zeugen o.a.) können, dass der Heizungsinstallateur Ihnen dieses Mittel für die Heizung empfohlen hat und der Schaden in der genannten Höhe nachweislich dadurch entstanden ist, wird ein Prozess Erfolg haben. Gegebenenfalls muss in einem gerichtlichen ein Sachverständiger bestimmt werden. Jedoch müssten Sie dann den Vorschuss für den Sachverständigen tragen und bei obsiegen, würden Sie die Kosten erstattet bekommen.

Können Sie den Sachverhalt nicht nachweisen, so wird ein Prozess nicht erfolgreich sein. Es ist nicht ausreichend, dass der Installateur gegen die Herstellervorschriften verstoßen hat.



Ich hoffe meine Antwort genügt Ihnen für eine erste Orientierung im Rahmen der Erstberatung und ich darf darauf hinweisen, dass meine Ausführungen auf Ihrer Sachverhaltsdarstellung beruhen.


Gern können Sie von Ihrem Recht zu einer Nachfrage Gebrauch machen. Weitergehende Fragen beantworte ich gern für Sie im Rahmen einer Mandatsübertragung, ebenso übernehme ich gern weitere Tätigkeiten im Rahmen eines Mandats.


Mit vorzüglicher Hochachtung

Simone Sperling
Rechtsanwältin

Enderstr. 59
01277 Dresden
Tel.: 0351/2 69 93 94
Fax: 0351/2 69 93 95
e-mail: sperling@anwaltskanzlei-sperling.de

Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Vielen Dank für die schnelle Antwort! Auch wenn sie für mich leider ernüchternd war und ich nun wohl auf dem Schaden sitzen bleibe, so hat sie mich doch vor noch mehr Verlust bewahrt. Leider bekommt hier immer nur der Recht, der den Weg dahin auch bezahlen kann! "
FRAGESTELLER 5/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER