Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.122
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Heizkostenabrechnung, Kosten für Heizkessel auf Mieter umlegen?


29.06.2006 10:33 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum



Kann ich die Kosten für die Neuanschaffung des Heizkessels ganz, teilweise oder gar nicht bei der Heizkostenabrechnung auf die Mieter umlegen?
Guten Morgen,

eine Umlegung bei der Betriebskostenabrechnung auf die Mieter ist nicht möglich.

Allerdings haben Sie nach § 559 BGB die Möglichkeit, die jährliche Miete um 11 % der für die Wohnung aufgewendeten Kosten zu erhöhen. Voraussetzung ist aber ein nachhaltiger Einspareffekt von Energie oder Wasser.

Sofern es sich um eine Maßnahme in einem Mehrfamilienhaus handelt, müssen Sie die Kosten angemessen auf die einzelnen Wohnungen umlegen. Da die §§ 559a, 559 b BGB entsprechende Begründungsanforderungen für das Mieterhöhungsverlangen aufstellen, kann ich Ihnen allerdings nur raten, bei Abfassung der Mieterhöhungsschreiben anwaltliche Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Ich hoffe, ich habe Ihnen weitergeholfen. Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Michael Weiß
Rechtsanwalt und auch Fachanwalt für Arbeitsrecht
Esenser Straße 19
26603 Aurich
Tel. 04941 60 53 47
Fax 04941 60 53 48
e-mail: info@fachanwalt-aurich.de
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER