Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Heiratsvisum und Schufa abfrage

27.06.2016 15:32 |
Preis: ***,00 € |

Ausländerrecht


Beantwortet von


19:18

Zusammenfassung:

Schufa-Auskunft bei Abgabe einer Verpflichtungserklärung für ein Heiratsvisum zu Gunsten eines Ausländers

Guten Tag,

Ich habe eine Frage zum Thema Heiratsvisum.

Ich wollte meine Verlobte heiraten .Jetzt habe ich gehört das , die Gerichte beim Antrag für ein Heiratsvisum die Schufaauskunft einholen .Ich habe eigentlich keine Angst davor , weil meine Schufa noch gut ist .Aber ich werde in einen Monat einen Schuldenvergleich machen , und ich weiß nicht ob das Schlimm ist für die Schufa abfrage . Ich habe keine Pfändungen und keine Privatinsolvenz .Nur halt der Schuldenvergleich wird gemacht.Kann mir bitte einer Helfen bei meinen Anliegen?? ich danke ihnen schonmal im Vorraus.

27.06.2016 | 16:15

Antwort

von


(1746)
Marktstraße 17/19
70372 Stuttgart
Tel: 0711-7223-6737
Web: http://www.hsv-rechtsanwaelte.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Zwingend ist das nicht.
Die Schufa Selbstauskunft gehört zwar nach meiner Recherche seit einiger Zeit mitunter zu den Unterlagen, die bei einigen Gemeinden für Verpflichtungserklärungen (ich denke, dass meine Sie hier - eine Erklärung von Ihnen für Ihre ausländische Verlobte - ansonsten machen Sie mir eine anderweitige Mitteilung)/Sicherung des Lebensunterhalts des nachziehenden Ausländers für Eheschließungen und Familiennachzug beizubringen sind.

Das wäre also dort direkt zu erfragen, ob das notwendig ist. Die Regel dürfte es aber eher nicht darstellen, vor allem ist es keine Pflicht.

Ist der Ausländerbehörde oder der Auslandsvertretung nicht bekannt, ob der Dritte (hier: Sie) die übernommene Verpflichtung erfüllen kann, muss sie sich von ihm grundsätzlich ausreichende Nachweise erbringen lassen (z. B. Wohnraum-, Einkommens- und Versicherungsnachweise). Der Dritte ist aber hierzu gesetzlich nicht verpflichtet (es gilt der Grundsatz der Freiwilligkeit) - zwingen kann Sie also keiner.

Dennoch wäre die Bonität nachzuweisen.

Ein Schufaauskunft müssen Sie dazu aber nicht vorlegen, s. o.

Wichtig ist aber, dass Sie in tatsächlicher Hinsicht den Lebensunterhalt Ihrer Verlobten in Deutschland finanzieren können, da dieser wie ein Urteil als Bescheid gegenüber Ihnen vollstreckt werden kann. Darüber sind Sie gesondert schriftlich im Wege des Verwaltungsverfahrens zu belehren.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Daniel Hesterberg

Rückfrage vom Fragesteller 27.06.2016 | 16:24

Hallo Herr Hesterberg,

Verdienen tu ich genug das Muss ja ausreichen für die Bonität .Ich habe sie auch schon 3 Mal nach Deutschland geholt (Besuchervisum) , aber ich weiß nicht ob es was anderes ist wenn man ein Heiratsvisum macht wegen der Schufa. Aber wenn sie sagen das es nicht Pflicht ist dann ist es ja sehr gut . Weil ich mit den Schuldenvergleich , halt meine Schulden in den Griff bekommen möchte damit ich mit ihr ein Gutes Leben in Deutschland genießen kann . Aber wenn sie sagen das ist keine Pflicht mit der schufa , dann beruhigt es mich sehr . Wissen sie , wie so ein Schuldenvergleich sich auf den Schufa Score auswirkt?? ist ja zum Glück keine Insolvenz.Ich bedanke mich sehr,für ihre Hilfreiche Antwort.

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 27.06.2016 | 19:18

Sehr geehrter Fragesteller,

wenn Sie genug verdienen, reicht das als Nachweis aus; eine Verpflichtung zur Vorlage einer Schufa-Auskunft besteht sowieso nicht wie gesagt.

Wie sich der Schuldenvergleich auf Ihren Schufa-Score auswirkt, kann ich leider mangels entsprechender Angaben nicht konkret beantworten - vielen Dank für Ihr Verständnis.
Dieses wäre Gegenstand einer neuer Anfrage durch Sie.

Ich hoffe, Ihnen damit gedient zu haben.

Mit freundlichen Grüßen

Daniel Hesterberg
Rechtsanwalt

ANTWORT VON

(1746)

Marktstraße 17/19
70372 Stuttgart
Tel: 0711-7223-6737
Web: http://www.hsv-rechtsanwaelte.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Erbrecht, Miet und Pachtrecht, Vertragsrecht, Zivilrecht, Baurecht, Verwaltungsrecht, Ausländerrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 89301 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Frage wurde beantwortet! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Gute verständliche Antwort ..Hat mir sehr geholfen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank - schnell und präzise! ...
FRAGESTELLER