Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
499.757
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Heirat schwangere Brasilianerin, Geburt in Deutschland möglich?

18.11.2016 04:12 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von


Zusammenfassung: Bei einem gemeinsamen Kind, das die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt, kann der andere Elternteil die Aufenthaltserlaubnis zur Ausübung der Personenensorge beantragen, wenn gemeinsames Sorgerecht besteht und dir Vaterschaft anerkannt worden ist.

Sehr geehrter Fachanwalt,


ich versuche den Fall möglichst kurz zu schildern und erhoffe mir eindeutige Antworten, da ich nach tagelanger Recherche im Internet immernoch ahnungslos bin ;)


Meine brasilanische Freundin – wir sind jetzt ein Jahr zusammen, sie zuletzt für 3 Monate in Deutschland, bis 23.10.2016, wurde in dieser Zeit von mir schwanger. Geburtstermin ist vorr. der 1.7.2017. Eine Heirat war in der nächsten Zeit schon im Gespräch – allerdings unter anderen Umständen...
Sie ist Angestellte in Brasilien, nicht krankenversichert. Ich in Deutschland freiberuflicher Künstler (versichert in Künstlersozialkasse, also gesetzliche KK) als Mediendesigner, Jahreseinkommen ca. 18.000€ Netto.


Fragen:

• Ist es kurzfristig möglich meine Freundin wieder einreisen zu lassen? (Trotz dass die 3 Monate für eine erneute Einreise als "Tourist" noch nicht um sind?; Schwangerschaftswoche aktuell: 7)

• Wie ist eine Heirat aktuell kurzfristig möglich? Soll ich für 2-3 Wochen nach
Brasilien, oder für meine Freundin ein Heiratsvisum beantragen?
(Für eine Heirat in BR wäre laut meiner Recherchen ein Aufenthalt meinerseits
von min. 30 Tagen notwendig...)

• Welche Dokumente sind von ihr für eine Heirat in D. sind notwendig?

• Darf sie z.B. im Januar schon zur Heirat einreisen? (oder ab wann?)

• Trägt meine Krankenversicherung die Kosten für die Geburt in Deutschland?

• Ist eine Heirat überhaupt notwendig?
- laut Internet könnte ich die Vaterschaft auch vor Geburt beim deutschen
Jugendamt anerkennen, und somit für die Kindsmutter einen Aufenthaltstitel
erwirken; Wenn möglich, ab welcher Schwangerschaftswoche?

• Für den Fall, das das Kind in D. geboren wird und wir verheiratet sind,
gibt es für das Kind Anspruch auf Kindergeld, Anspruch auf Elternzeit für
mich/oder die Mutter; Anspruch auf Harz 4 für die Mutter für die Zeit nach dem
Elterngeld, bis das Kind 3 Jahre ist?

• Darf die Mutter nach Heirat mit mir automatisch auch in D. arbeiten?

• Muss die Mutter zur Einreise Sprachkenntnisse nachweisen?

• Bekommt das Kind, und auch die Mutter automatisch
die deutsche Staatsbürgerschaft?

• Bekomme ich eine Aufenthaltsgenehmigung für Brasilien?



Vielen Dank!
18.11.2016 | 06:37

Antwort

von


(15)
Am Wehrhahn 41
40211 Düsseldorf
Tel: +49-211-59878-621
Web: http://www.ra-shaladi.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Ich arbeite Ihre Fragen Punkt für Punkt ab.

1. Einreise nach Deutschland ist natürlich möglich, sofern Sie ein gültiges Visum besitzt. Sie müssen nur die 90 Tage Regelung beachten. Als brasilianische Staatsangehörige kann sie bekanntlich visumsfrei eunreisen.

2. Ob Sie die Ehe in Brasilien schließen oder hier in Deutschland ist Ihnen überlassen.
Falls es in Deutschland geplant sein sollte ist ein Visum zur Eheschließung notwendig, die wiederum voraussetzt, dass eine Verofluchtungserklärung abgegeben werden muss. Den Krankenversicherungsschutz müssten Sie vorab klären. Sollte das nicht möglich sein, müssen die Kosten von Ihnen getragen werden.

3. Eine Eheschließung ist nicht unbedingt notwendig. Da das Kind durch Geburt die deutsche Staatsangehörigkeit erwirbt (weil Sie diese besitzen) genügt eine Vaterschsftsanerkenmung. Diese berechtigt Ihre Frau hier eine Aufenthaltserlaubnis zur Ausübung der Personensorge zu beantragen.

Es besteht Anspruch auf Kindergeld und alle weiteren staatlichen Leistungen. Zudem muss Ihre Frau keinen Nachweis erbringen, dass sie deutsche Sprache zuvor gelernt hat. Mit Erteilung der Aufenthaltserlaubnis darf sie einer Beschäftigung nach gehen und zwar egal, ob sie eine Aufenthaltserlaubnis wegen Eheschließung oder Ausübung der Personensorge erhält.

Ihre Frau selbst wird nicht deutsche Staatsangehörige. Falls die Ehe geschlossen werden sollte, kann sie unter erleichterten Voraussetzungen eingebürgert werden.

Ob und wie Siebenschläfer nach Brasilien einreisen dürfen müssen Sie direkt mir dem brasilianischen Konsulat klären. Ob das Kind automatisch auch die brasilianische Staatsangehörigkeit mit erwirbt, kann ich leider nicht sagen.

Die notwendigen Dokumente für die Eheschließung erfragen Sie bitte am besten beim Standesamt.

Ich habe bewusst auf die Zitierung von Paragraphen verzichtet um Ihnen einen einfachen und schnellen Überblick zu geben. Wie man das am besten effektivsten gestaltet ist eine strategische Frage, die auch von den individuellen Möglichkeiten abhängt.

Gerne kann meine Kanzlei Sie für die Erteilung der Aufenthaltserlaubnis vor deutschen Behörden vertreten. In diesem Fall wird die Beratungsgebühr vollständig angerechnet.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.


Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Malek Shaladi

Neu

Darf's noch eine Frage mehr sein?

Viele oder regelmäßige Fragen? Mit der Frag-einen-Anwalt.de Flatrate unbegrenzt Fragen stellen.
Sie haben ein Problem, von dem Sie wissen, dass noch mehr Fragen kommen? Sie sind Handwerker, Arzt, Freiberufler oder Gründer? Dann sollten Sie sich das mal näher anschauen.
Details anschauen
ANTWORT VON

(15)

Am Wehrhahn 41
40211 Düsseldorf
Tel: +49-211-59878-621
Web: http://www.ra-shaladi.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Mietrecht, Arbeitsrecht (Arbeiter und Angestellte), Familienrecht, Ausländerrecht, Zivilrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 64106 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Der Rechtsanwalt war sehr Kompetent! Er hat mir sehr geholfen. Ich kann ihn nur weiter empfehlen! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles war für mich in Ordnung. Schnell und in einer verständlichen Ausdrucksart. Super - so soll es sein. Danke ! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Meine Frage wurde ausführlich beantwortet und es wurde eine neue Möglichkeit aufgezeigt, diesen "Fall" evtl zu lösen. Vielen Dank dafür ...
FRAGESTELLER