Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Heirat in Marokko - Güterstand

09.08.2013 22:14 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Karin Plewe


Ich werde im Herbst diesen Jahres meinen marokkanischen Verlobten heiraten. Ich bin schon seit Geburt allein erziehende Mutter meines fünfjährigen Sohnes und dabei auch alleine Sorge berechtigt.
Ich bin ledig, Beamtin und und Besitz einer (nicht abgezahlten) Eigentumswohnung. Meine Frage ist nun, wie ich im Falle der etwaigen Scheidung diese schützen kann. Nach meiner Info ist bei einer marokkanisch/islamischen Heirat nur die Versorgung der Ehefrau geregelt. Gilt dies in Deutschland fort oder muss ich hier speziell etwas vereinbaren? Ist es ausreichend wenn wir danach, also nach Erhalt seines Visums, eine Vereinbarung in Deutschland treffen oder muss ich zuvor schon einen entsprechenden Ehevertrag hier aufsetzen lassen, den er dann dort unterschreiben muss? Was muss ich generell beachten bei der Eheschließung in Bezug auf Vermögen / Einkommen im Falle der Scheidung?

Sehr geehrte Fragestellerin,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf der Grundlage der von Ihnen zur Verfügung gestellten Informationen wie folgt beantworte:

Ein Ehevertrag kann zwar auch nach der Eheschließung abgeschlossen werden, jedoch ist es grundsätzlich empfehlenswert, dass Sie zu Ihrer Sicherheit einen notariellen Ehevertrag mit Ihrem Verlobten abschließen, bevor Sie heiraten, anderenfalls könnte das Risiko bestehen, dass er einen solchen Vertrag nach der Heirat nicht mehr unterzeichnet. Bitte beachten Sie, dass ein Ehevertrag nur gültig ist, wenn er von einem Notar beurkundet wurde. Ein selbst aufgesetzter und unterschriebener Vertrag ist ungültig.

Sie können als deutsche Staatsangehörige in einem solchen Ehevertrag für Ihre Ehe und für eventuelle Scheidungsfolgen deutsches Recht wählen.
Des Weiteren wäre zu überlegen, ob Sie eine güterrechtliche Regelung treffen wollen. Dies hätte zwar keine Auswirkungen auf das Eigentum an der Wohnung, jedoch könnten Sie mit einer Gütertrennung verhindern, dass Ihr Ehemann im Falle einer Scheidung von einer Wertsteigerung der Wohnung oder einer Verbesserung Ihrer Vermögenssituation durch Abzahlen der Wohnung profitiert.

Da sich die zu schützende Eigentumswohnung in Deutschland befindet, sind Sie mit einem in Deutschland abgeschlossenen Ehevertrag besser abgesichert, als wenn Sie einen Ehevertrag in Marokko nach dortigem Recht abschließen, weil Sie nicht sicher sein können, ob dieser Vertrag in Deutschland anerkannt wird.

Hinsichtlich einer ehevertraglichen Regelung bezüglich des Einkommens und Unterhalts wird es auf Ihre persönliche Situation, auf die Situation Ihres Verlobten und auf Ihrer beider Zukunftsvorstellungen ankommen. Ohne nähere Informationen dazu lässt sich dies nicht beantworten und würde auch den Rahmen einer Erstberatung auf dieser Plattform übersteigen. Gegebenenfalls sollten Sie hierzu eine ausführliche und vertrauliche anwaltliche Beratung in Anspruch nehmen, wozu ich Ihnen im Rahmen einer Mandatsübertragung gerne zur Verfügung stehe.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen eine erste Orientierung geben und Ihre Fragen zu Ihrer Zufriedenheit beantworten.

Mit freundlichen Grüßen


Karin Plewe
Rechtsanwältin

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70047 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Schnelle und fundierte Antwort bei einem komplexen Thema. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles bestens. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER