Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Heirat im Ausland

| 08.04.2013 16:50 |
Preis: ***,00 € |

Ausländerrecht


Beantwortet von


22:19
Ich habe im Frebruar diesen Jahres in Amman/ Jordanien einen Jordanier geheiratet.
Seit Wochen warte ich vergebens, dass mein Mann mir die übersetzte und von der Botschaft beglaubigte Heiratsurkunde schickt. Er meldet sich auch nicht mehr, da wir verstritten sind. ich ahne nichts Gutes.
Meine Fragen :
1) Gilt die Ehe überhaupt in Deutschland ( ohne übersetzte Urkunden kann ich hier ja nicht agieren ) ?
2) Und was kann mir schlimmstenfalls passieren ? ( z.b.kann er nach D einreisen ? Hafte ich für ihn in D und in Jordanien ? Muss ich für ihn zahlen ? , wie kann ich mich wieder scheiden lassen ? )
3) muss ich handeln bzw. tätig werden ?
08.04.2013 | 17:53

Antwort

von


(414)
Kurfürstendamm 167-168
10707 Berlin
Tel: 030 577 057 75
Web: http://www.kanzlei-grueneberg.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegeben Informationen verbindlich wie folgt beantworten:


1. die im Ausland geschlossene Ehe ist in Deutschland ohne dass es eines gesonderten Anerkennungsverfahren bedarf, gültig, solange diese nach den dortigen Formerfordernissen geschlossen wurde.

Voraussetzung dafür ist aber, dass diese Ehe nicht gegen grundlegende Werte Deutschland (sog. Ordre Public) verstößt.

Dies kommt aber in seltenen Fällen zum Tragen.

Ob Sie eine Eheurkunde haben, steht dem nicht entgegen.

2. Eine Scheidung ist hier möglich, solange Sie sich in Deutschland mindestens ein Jahr vor Antragstellung aufgehalten haben, für den Fall, dass Sie Deutsche sind, dann nur 6 Monate.

Ob Sie dafür "haften", kann ich nicht sagen, da hierzu weitere Informationen benötigt werden. Welcher Güterstand (und somit das auf solche solche Fragen anwendbares Recht) gilt, wird in <a href="http://dejure.org/gesetze/EGBGB/14.html" target="_blank" class="djo_link" title="Art. 14 EGBGB: Allgemeine Ehewirkungen">Art. 14 EGBGB</a> geregelt. Eine pauschale Antwort ist kaum möglich.

3. Wenn Sie auf jeden Fall verhindern möchten, dass der Ehemann einreisen kann, dann sollten Sie sich nun an die deutschte Botschaft und die örtliche Ausländerbehörde wenden. Dann sollten Sie erklären, dass Sie nicht mehr vorhaben, mit Ihrem Ehemann in ehelicher Lebensgemeinschaft zu leben.

Dies wird faktisch verhindern, dass er ein Visum erhalten kann. Denn nach § 27 ff. AufenthG gilt, dass der Nachzug des ausländischen Ehegatten nur erlaubt wird, wenn dies der Verwirklichung des Zusammenlebens dient. Eine gültige Ehe ist nicht ausreichend.

Ich hoffe, Ihnen geholfen zu haben.
Mit freundlichen Grüßen

Ernesto Grueneberg, LL.M.
Abogado
Mitglied der Rechtsanwaltskammern Berlin & Madrid

Tauentzienstr. 7a
10789 Berlin

berlin@kanzlei-grueneberg.de
Tel.: 030 577 057 75
Fax.: 030 577 057 759


Rechtsanwalt Ernesto Grueneberg, LL.M.
Fachanwalt für Migrationsrecht

Rückfrage vom Fragesteller 09.04.2013 | 17:35

Recht herzlichen Dank für Ihre schnelle und ausführliche Antwort.
Kann mein Mann auch ohne ein Visum für die Familienzusammenführung nach D einreisen ?

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 09.04.2013 | 22:19

Staatsangehörige aus Jordanien benötigen immer ein Visum zur Einreise nach Deutschland

Bewertung des Fragestellers 09.04.2013 | 17:36

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"schnelle und hilfreiche Antwort"
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Ernesto Grueneberg, LL.M. »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 09.04.2013
5/5,0

schnelle und hilfreiche Antwort


ANTWORT VON

(414)

Kurfürstendamm 167-168
10707 Berlin
Tel: 030 577 057 75
Web: http://www.kanzlei-grueneberg.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Fachanwalt Migrationsrecht