Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Heirat einer russischen Frau

| 09.02.2017 00:35 |
Preis: ***,00 € |

Ausländerrecht


Beantwortet von


11:24

Ich habe seit fünf Jahren eine russische Freundin, wir verbringen seit fünf Jahren unseren Urlaub zusammen und sie hat ihren ganzen Aufenthalt mit ihrem Schengen Visa bei mir in Deutschland verbracht. Wir haben jetzt alle Unterlagen zur Hochzeit im deutschen Standesamt zusammen, kann Sie mich jetzt auch mit einem Turisten Visa in Deutschland heiraten oder muß meine russische Freundin ein Heirats Visa in Moskau anfordern? Wir haben einen altersunterschied von 22 Jahren, ist das ein Grund das das Hochzeits Visa länger dauert?`Wie lange Dauert so ein Hochzeits Visa in der Regel?

Mit freundlichem Gruß

09.02.2017 | 01:11

Antwort

von


(358)
Käthe-Kollwitz-Str. 17
07743 Jena
Tel: 03641 47 800
Web: http://www.ra-stadnik.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Eine Heirat mit dem Touristenvisum ist grundsätzlich möglich, allerdings muss in der Regel die Ausländerin aus dem Bundesgebiet ausreisen und ein Antrag auf nationales Visum zum Zwecke des Ehegattennachzugs gem. § 28 Abs. 1 Nr. 1 AufenthG stellen. Der Antrag könnte auch nach der Hochzeit bei der zuständigen Ausländerbehörde an Ihrem Wohnort gestellt werden, dies setzt allerdings voraus, dass alle anderen Voraussetzungen für den Ehegattennachzug erfüllt sind. Insbesondere der Nachweis der einfachen Deutschkenntnisse anhand des A1-Zertifikats vom Goethe Institut oder telc GmbH. Bei einer Heirat mit dem Touristenvisum laufen Sie die Gefahr, dass das Visum Ihrer Frau nachträglich aufgrund falscher Angaben über den Zweck des Aufenthaltes annuliert wird und sie zunächst verpflichtet ist, das Bundesgebiet zu verlassen.

Ein Heiratsvisum ebnet den Weg für einen fließendenderen Ablauf. Dieses ermöglicht auch ohne weiteres den Antrag auf Aufenthaltstitel unmittelbar nach der Hochzeit im Inland. Die Dauer der Erteilung eines Heiratsvisums kann sehr unterschiedlich sein, da hierbei Ihre Einkommensverhältnisse zum Zweck der Einholung einer Verpflichtungserklärung geprüft werden. Aufgrund des Altersunterschieds, werden Sie höchstwahrscheinlich zu der Ausländerbehörde am Ihren Wohnort und Ihre Freundin zu der Deutschen Botschaft in Russland vorgeladen. Dort wird man Sie getrennt über einander befragen um sicher zu stellen, dass die Hochzeit nicht lediglich als Vorwand für die Erlangung einer Aufenthaltserlaubnis in Deutschland benutzt wird. Das Verfahren könnte zwischen 12 und 15 Wochen dauern.

Alternativ können Sie in Russland heiraten oder in Dänemark. Beides ist unbürokratischer als im Bundesgebiet.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Evgen Stadnik

Rückfrage vom Fragesteller 09.02.2017 | 11:17

Vielen Dank für Ihre gute Erklärung. Wir werden wohl einfach mit dem Turisten Visum heiraten, da meine Freundin sowieso öfter zu ihren Eltern nach Russland fährt und uns es eigentlich nicht eilt, das Sie komplett in Deutschland lebt. So wie ich das vertanden habe, habe ich dann weniger Bürokradie.

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 09.02.2017 | 11:24

Werter Fragesteller,

das können Sie natürlich tun. Allerdings haben Sie meine Antwort nicht ganz richtig verstanden, gerade die Heirat in Deutschland bedeutet mehr Bürokratie. Der unbürokratischste Weg ist zur Zeit eine Heirat in Dänemark. Es gibt mitlerweile Firmen, die sich legal um die Beschaffung von nötigen Unterlagen und Terminsvereinbarung im dänischen Standesamt kümmern. Wenn Ihre Freundin allerdings öfter im Bundesgebiet ist, spricht nichts gegen eine Heirat hier. Beachten Sie aber, dass für den Aufenthaltstitel der A1-Zertifikat erforderlich ist.

viele Grüße
RA Stadnik

Bewertung des Fragestellers 09.02.2017 | 11:42

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"

Danke nochmals für ihre Antwort. Es liegen halte alle Unterlagen bereits fertig im Deutschen Standesamt, daher meine ich habe ich weniger Arbeit. Da das zusammenleben zeitlich egal wäre.

"
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Evgen Stadnik »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 09.02.2017
5/5,0

Danke nochmals für ihre Antwort. Es liegen halte alle Unterlagen bereits fertig im Deutschen Standesamt, daher meine ich habe ich weniger Arbeit. Da das zusammenleben zeitlich egal wäre.


ANTWORT VON

(358)

Käthe-Kollwitz-Str. 17
07743 Jena
Tel: 03641 47 800
Web: http://www.ra-stadnik.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Ausländerrecht, Strafrecht, Zivilrecht, Sozialrecht, Kaufrecht