Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Heirat

| 10.01.2015 12:49 |
Preis: ***,00 € |

Ausländerrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Ariane Hansen


Zusammenfassung: Eheschließung eines nigerianischen Staatsangehörigen in Deutschland

Sehr geehrter Herr Rechtsanwalt !
Ich habe folgende Frage.

Eine Arbeitskollegin,.ist seit 1,5 Jahre mit einem Mann aus Nigeria,...verlobt.
Sie kennen sich, auch persönlich,..durch gemeinsame Urlaube.
Beide wollen zusammen bleiben und lieben sich sehr.
Möglichkeiten der Einreise, gestalten sich sehr Schwierig.
Er möchte jetzt mit einem Touristenvisum ,...einreisen und nach Ablauf des Touristenvisum,..Asyl beantragen.
Das Reiseziel,...ist ....NICHT,.....zu der Verlobten.
Meine Kollegin,..möchte dann,...wenn er Asyl beantragt hat,...diesen Mann in Deutschland heiraten.

Ist es generell.......möglich ?
Was ist zu beachten ?
Wie ist es mit den ggf. dazugehörigen Papieren zu tun ?
Ich möchte ihr so gern helfen,.aber ich weiss nicht wie ?

Gibt es einen Möglichkeit,.oder sind die Chancen,.gleich "Null"

Ich bedanke mich im Voraus,.für Ihre Auskunft.

Mit freundl. Gruß

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:
Generell ist eine Heirat in Deutschland möglich. Normalerweise müßte der Verlobte mit einem Visum zur Eheschließung einreisen.

Wenn er mit einem Touristenvisum in den Schengenraum einreist, sollte er direkt nach Deutschland einreisen und in Deutschland Asyl beantragen, da das Verfahren ansonsten im Ausland durchgeführt wird und es für ihn schwieriger wird, in Deutschland zu heiraten.

Auf jeden Fall rate ich den Verlobten, vor der Einreise des Mannes, anwaltliche Hilfe in Anspruch zu nehmen, da Fehler bei der Einreise später nicht mehr korrigiert werden können.

Die für eine Heirat notwendigen Dokumente sind auf der Seite der deutschen Botschaft in Nigeria aufgeführt, können aber auch beim örtlichen Standesamt in Deutschland erfragt werden.

Gerne können Sie sich an mein Büro wenden.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Ariane Hansen
Rechtsanwältin

Nachfrage vom Fragesteller 10.01.2015 | 14:21

Sehr geehrte Frau Hansen !
Danke für die schnelle Antwort.
Die Möglichkeit,.mit Heiratsvisum ist bekannt,.aber wegen fehlender Deutschkenntnisse (A1),.etwas Schwierig.

Er zieht in betracht Asyl in Deutschland zu suchen.

Meine konkrete Frage !

Wenn er in Deutschland ist,..Asyl beantragt hat,...........
Können die Beiden,...die Eheschließung beantragen ?
Dürfen Asylanten,..eine in Deutschland ansässige Frau heiraten.

Was ist wenn keine Dokumente da sind ?
Zb. Geburtsurkunde ,.usw.
Ich wünsche den Beiden ,. von ganzem Herzen,das es eine Lösung gibt.

Es entstehen,.dem Staat,.ja nicht mal Kosten.
Im Gegenteil.......,.2 Menschen,.werden Glücklich !

Nochmals die Frage,..dürfen Asylanten in Deutschland heiraten?

Wenn ja,.zu welcher Behörde müssen sie gehen.

Ich bedanke mich im Voraus !

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 10.01.2015 | 17:04

Die Antwort ist ganz klar: ja, Asylanten dürfen in Deutschland heiraten.

Der Mann sollte aber möglichst alle für die Heirat notwendigen Dokumente aus Nigeria mitbringen, um keine Zeit zu verlieren.

Die Heirat wird beim zuständigen Standesamt (Wohnort der Frau) beantragt.

Ich rate aber nach wie vor dazu, einen Rechtsanwalt hinzuzuziehen, da schnell Fehler gemacht werden, die sich im Nachhinein nicht mehr korrigieren lassen.

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg!

Bewertung des Fragestellers 12.01.2015 | 10:31

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Sehr geehrte Frau Hansen !
Auf diesem Weg,.möchte ich mich,.bei Ihnen für die schnelle und aussagefähige Antwort bedanken.
Hier stimmt Preis und Leistung,..100 %
Meine Fragen,.wurden sehr schnell beantwortet,.obwohl es Wochenende war.
Sollten die Beiden,.eine Hilfe in Anspruch nehmen müssen,.bin ich Sicher,.das Sie der richtige Ansprechpartner sind.
Nochmals vielen Dank,
"
Stellungnahme vom Anwalt:
Jetzt Frage stellen