Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Hehlerware

01.03.2005 11:41 |
Preis: ***,00 € |

Strafrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle


Kann ich an einer gestohlenen Sache Eigentum erwerben wenn diese "in gutem Glauben" gekauft worden ist?
Es geht bei dieser Frage nicht um einen bestimmten Fall, sondern generell um die Frage ob an einer gestohlenen Sache Eigentum erworben werden kann.
Wenn ich ein Autoradio bei einem Fachhändler oder Kaufhaus "in gutem Glauben" kaufe und sich nachher herausstellt das dieses Gerät gestohlen war, muß ich dann dieses Gerät zurückgeben?
Oder wenn ich Fenster von einem Fachhändler kaufe und sich dann herausstellt das diese gestohlen sind? Müssen diese Fenster auch dann zurückgegeben werden wenn sie schon eingesetzt sind?
Vielen Dank für Ihre Antwort

Sehr geehrter Ratsuchender,

an gestohlenen beweglichen Sachen können Sie kein Eigentum erwerben; auf den guten Glauben kommt es dabei nicht an.

Bei den Fenstern sieht es etwas anders aus, wenn diese fest eingesetzt sind. Dann können Sie Eigentum durch Verbindung erwerben; allerdings werden Sie sich geltwerten Ersatzansprüchen des ehemaligen Eigentümers ausgesetzt sehen.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin
Sylvia True-Bohle

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70081 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Obwohl ich viele - laienhafte - Fragen gestellt habe, hat RA Raab alles umfassend, verständlich und äußerst prompt beantwortet. Selbt meine ausführlichen Rückfragen hat er umgehend und umfassend geklärt. Ich würde mich bei ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich denke, mit der juristischen Einschätzung von RA Braun ist die Einordnung einer Tätigkeit als Immobilienverwalter entweder als sonstige selbstständige Tätigkeit nach § 18 Abs. 1 Nr. 3 oder als gewerbliche Tätigkeit mit der ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für diese erste Hilfe! Hat mir sehr weitergeholfen. ...
FRAGESTELLER