Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
478.661
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Heckenwuchs - Grundstück mit landwirtschaftlicher Nutzung


18.06.2017 11:09 |
Preis: 30,00 € |

Baurecht, Architektenrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Carsten Neumann


Zusammenfassung: Zur zulässigen Höhe und Abstand einer Hecke zur Nachbargrenze in Bayern


Hallo,

wir haben ein Grundstück mit landwirtschaftlicher Nutzung in Bayern (Ohne Bebauungsplan). Unser Nachbar hat ein Grundstück, mit einem Bebauungsplan welches unmittelbar angrenzt.
Direkt an der Grundstücksgrenze befindet sich eine Nadelgehölz-Hecke mit einer Höhe von 1500mm in einem Abstand von 1000mm, welche seit 17 Jahren an dieser Stelle steht. Nach diversen Streitigkeiten möchten wir nun die Hecke etwas höher werden lassen.

Wäre eine Höhe von 3000mm auf unserem Grundstück erlaubt?

Über eine Rückmeldung würde ich mich freuen.

Vielen Dank

Mit freundlichen Grüßen

Roman Seiwald

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Die Frage, welche Höhe Grenzhecken haben dürfen und welchen Abstand zur Grenze sie einhalten müssen, ist nicht in den Bauordnungen der Länder geregelt - Hecken sind keine baulichen Anlagen - sondern in den Nachbarrechtsgesetzen der Länder. Bayern hat kein eigenen Nachbarrechtsgesetz erlassen, sondern die Materie in einem Ausführungsgesetz zum BGB (AGBGB) mitgeregelt.

Art. 47 Absatz 1 AGBGB lautet:

"Der Eigentümer eines Grundstücks kann verlangen, daß auf einem Nachbargrundstück nicht Bäume, Sträucher oder Hecken, Weinstöcke oder Hopfenstöcke in einer geringeren Entfernung als 0,50 m oder, falls sie über 2 m hoch sind, in einer geringeren Entfernung als 2 m von der Grenze seines Grundstücks gehalten werden."

(Art. 47 ist nicht auf Gewächse anzuwenden, die sich hinter einer Mauer oder einer sonstigen dichten Einfriedung befinden und diese nicht oder nicht erheblich überragen, oder die zum Schutz von Abhängen oder Böschungen dienen - Art. 50 Abs. 1 AGBGB.)

Wenn Sie also die Höhe Ihrer Grenzhecke auf 3 m erhöhen wollen, müssen Sie - falls der Nachbar dies verlangt - einen Abstand von mindestens 2 m zur Grundstücksgrenze einhalten und die Grenzhecke ggfs. um einen Meter zurückzusetzen. Eine Erhöhung auf 2 m wäre bei einem Grenzabstand von 1 m zulässig. Im Gesetz heißt es, der Nachbar "kann verlangen"; die Höhen und Abstände müssen also nur dann eingehalten werden, wenn der Nachbar dies verlangt. Ein Beseitigungsanspruch des Nachbarn nach Art. 47 Abs. 1 AGBGB verjährt nach 5 Jahren, beginnend mit dem Schluss des Kalenderjahres, in dem er entstanden ist (Art. 52 Abs. 1 AGBGB). Angenommen, Sie würden die Hecke dieses Jahr auf über 2 m erhöhen, könnte Ihr Nachbar noch bis zum 31.12.2022 einen Rückschnitt verlangen. Wenn Sie dieses Risiko nicht eingehen wollen, empfiehlt es sich, dass Sie sich eine schriftliche, unwiderrufliche Einwilligung Ihres Nachbarn geben lassen. Oder aber den Abstand von sich aus einhalten.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 59764 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
3,2/5,0
Hilfreiche Antwort, die etwas ausführlicher hätte sein können. ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
klar und schnell - jederzeit wieder!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Frage wurde sehr verständlich zu 100% beantwortet. Dankeschön! ...
FRAGESTELLER