Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Hecken mit größerem Abstand zur Grenze

03.07.2019 15:25 |
Preis: ***,00 € |

Nachbarschaftsrecht


Beantwortet von


Zusammenfassung:

Es geht um die zulässige Höhe einer lebenden Einfriedung (Hecke) in Bayern.

Guten Tag,

Ich besitze ein Grundstück,welches an keiner Straße liegt und nur über ein Privatgrundstück zu erreichen ist. Auf zwei Seiten des Grundstücks sind Nachbarn, dessen Häuser ca. 1m höher liegen. Ich würde gerne eine Hecke teilweise an zwei Seiten pflanzen ,welche 4 m höhe erreichen sollte. Die Hecke würde ich in 2 m Abstand zu Grundstückgrenze Pflanzen.

Im Bebauungsplan steht "Einfriedungen sind bis max.0,90 m Höhe über fertiger Straße zulässig".

Zählt eine Hecke als Einfriedung ,welche unter diese Einschränkung fällt.? Theoretisch dürfen Pflanzen in 2 m Abstand ja höher wachsen. Gilt dies auch für Hecken ,oder ab wann zählt eine Hecke nicht mehr dazu. (Pflanzenabstand/Pflanzenart ??)



Mfg

Einsatz editiert am 04.07.2019 09:29:33

Einsatz editiert am 04.07.2019 19:59:26

04.07.2019 | 23:37

Antwort

von


(941)
Vorstadt 42
41812 Erkelenz
Tel: 02435 - 6114416
Tel: 0174 - 9994079
Web: http://www.rechtsanwalt-burgmer.com
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Gerne zu Ihren Fragen:

Nach Art. 47 des Gesetzes zur Ausführung des Bürgerlichen Gesetzbuchs
gilt zum Grenzabstand von Pflanzen

Zitat:
(1) Der Eigentümer eines Grundstücks kann verlangen, daß auf einem Nachbargrundstück nicht Bäume, Sträucher oder Hecken, Weinstöcke oder Hopfenstöcke in einer geringeren Entfernung als 0,50 m oder, falls sie über 2 m hoch sind, in einer geringeren Entfernung als 2 m von der Grenze seines Grundstücks gehalten werden.


Soweit zu den nachbarrechtlichen Aspekten, die in Bayern nicht in einem spezifischen Nachbarschaftsrechtgesetz, sondern zur Ausführung des BGB gesetzlich geregelt sind.

Ansonsten kommt für Ihren Fall noch eine Sie „begünstigende" Sonderheit hinzu, die
der BGH mit Urteil vom 2. Juni 2017 - V ZR 230/16 - LG Nürnberg-Fürth, AG Hersbruck verkündet hat:

Zitat:
Bei einer Grenzbepflanzung eines Grundstücks, das tiefer liegt als das Nachbargrundstück, ist die nach den nachbarrechtlichen Vorschriften zulässige Pflanzenwuchshöhe von dem höheren Geländeniveau des Nachbargrundstücks aus zu messen. Der Anspruch auf Rückschnitt gemäß Art. 47 Abs. 1 BayAGBGB entsteht erst, wenn die Pflanze unter Hinzurechnung der Differenz zwischen dem Geländeniveau des tiefer gelegenen Grundstücks, auf dem sie stehen, und dem des höher gelegenen Grundstücks die zulässige Pflanzenwuchshöhe überschritten hat.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer

Rückfrage vom Fragesteller 08.07.2019 | 14:25

Guten Tag,

Eine Hecke in diesem Abstand gilt dann also nicht als "Einfriedung" im sinne des Bebauungsplanes?

Oder ab wann gilt die Hecke dann als Einfriedung?

Mit freundlichen Grüßen

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 08.07.2019 | 14:36

Gerne zu Ihrer Nachfrage:

Eine Hecke ist ein lebende Einfriedung und kein Bauwerk im Sinne des Baurechts.

Sofern Sie dies meinen:

"Im Bebauungsplan steht "Einfriedungen sind bis max.0,90 m Höhe über fertiger Straße zulässig".

...bezieht sich das auf das Straßenrecht, was ich (aus der Ferne) in Ihrem Fall nicht als relevant ansehe, weil Sie ja schreiben:

"Ich besitze ein Grundstück,welches an keiner Straße liegt und nur über ein Privatgrundstück zu erreichen ist. "

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr
Willy Burgmer
- Rechtsanwalt

ANTWORT VON

(941)

Vorstadt 42
41812 Erkelenz
Tel: 02435 - 6114416
Tel: 0174 - 9994079
Web: http://www.rechtsanwalt-burgmer.com
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Strafrecht, Arbeitsrecht, Zivilrecht, Kaufrecht, Vertragsrecht, allgemein, Verwaltungsrecht, Straßen- und Verkehrsrecht, Baurecht, Datenschutzrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 95765 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Die Antwort gab mir Bestätigung und hat mir mir weitergeholfen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Frau Birkenfeld hat prompt auf meine Frage geantwortet und ausführlich geschildert wie die Rechtslage aussieht und welche Handlungsmöglichkeiten bestehen. Selbst auf meine Rückfrage hat Frau Birkenfeld umgehend reagiert und ist ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Der Anwalt hat sich meinem Anliegen angenommen und dieses in kurzer Zeit gelöst. Dabei handelte es sich nicht um eine "Standardfrage". Mein Anliegen umfasste die Prüfung der allgemeinen Geschäftsbedingungen und das finden von ... ...
FRAGESTELLER