Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Hausverkauf - Scheidung

| 18.06.2017 19:31 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von

Notarin und Rechtsanwältin Anja Holzapfel


Hallo!

Wir sind im Trennungsjahr und ich kann aus finanziellen Gründen nicht ausziehen. Welche Möglichkeiten habe ich das gemeinsame Haus zu veräußern wenn der Partner sich verweigert?! Die Kredite laufen unabhängig davon im Dezember aus.

LG

Sehr geehrter Fragesteller,



Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen wie folgt beantworten:


Während des laufenden Trennungsjahres kann eine Veräußerung des bisherigen Familienheims nicht verlangt werden. Grund hierfür ist, dass das Gesetz das erste Trennungsjahr als "Probezeit" ansieht, in der möglichst keine vollendeten Tatsachen geschaffen werden sollen, die eine Versöhnung erschweren.

Nach Ablauf des Trennungsjahres, insbesondere, wenn das Scheidungsverfahren eingeleitet worden ist, kann die Veräußerung verlangt werden. Sollte der andere Partner dann einer Veräußerung nicht zustimmen und auch keine Einigung über die Übernahme der Immobilie durch einen der Partner zu erzielen sein, kann die Teilungsversteigerung betrieben werden.

Auf Antrag einer Partei an das Amtsgericht wird dann das Versteigerungsverfahren eingeleitet. Beide Parteien können im Rahmen der Versteigerung mitbieten, soweit sie das wünschen.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen.



Mit freundlichen Grüßen aus Wunstorf

Anja Holzapfel
-Rechtsanwältin-
-Fachanwältin für Familienrecht-

Bewertung des Fragestellers 18.06.2017 | 23:04

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Stellungnahme vom Anwalt:
FRAGESTELLER 18.06.2017 5/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 67854 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
RA Winkler beleuchtete meine Frage in allen Aspekten gründlich, schnell und professionell. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr Geike ist gut auf meine Frage eingegangen und hat diese verständlich beantwortet. Zudem hat er auch meine Nachfrage bestens beantwortet. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank nochmals. Damit fällt mir ein Stein vom Herzen. Als Rentner mit Aufstockung hätte ich eine Nachzahlung von mehreren Jahren nicht begleichen können. ...
FRAGESTELLER