Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Hausverkauf - Drei Eigentümer

19.08.2017 06:38 |
Preis: ***,00 € |

Hauskauf, Immobilien, Grundstücke


Beantwortet von


in unter 2 Stunden
Ein Haus soll für 300 Tsd € verkauft werden. Das Haus gehört einem Ehepaar und einer Schwiegermutter bzw. Mutter. Das Haus wurde vor der Ehe gekauft. Im Grundbuch stehen alle oben aufgeführten Personen zu gleichen Teilen. Es gibt keine Zusatzvereinbarung über die Höhe des eingebrachten Eigenkapitals oder über die anteilige Aufteilung des Hauses. Die Schwiegermutter hat ca. 80 Tsd. € Eigenkapital mit in Ihre Finanzierung gebracht . Das spätere Ehepaar hat Vollfinaziert. Die benötigten Darlehen wurden auf der einen Seite geimeinsam durch das Ehepaar und auf der anderen Seite durch die Schwiegermutter bzw. Mutter separat aufgenommen. Der Kaufwert war 2003 160Tsd. €. Es wurde kräftig saniert und investiert, so das die Finanzierungen natürlich höher als der Kaufpreis waren. Nach Abzug der Verbindlichkeiten (Banken, Makler etc) bleibt eine Restsumme von ca. 156 Tsd. €.

Frage: Wie wird diese Restsumme zwischen den drei Parteien aufgeteilt, wenn keine Einigung erzielt wird?
19.08.2017 | 08:00

Antwort

von


(137)
Von-Groote-Str. 44
50968 Köln
Tel: 0221 44900095
Web: http://roger-neumann.de
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Wenn über die Aufteilung eines Grundstücks, das mehreren gehört keine Einigung erzielt werden kann, sieht das Gesetz eigentlich die Teilungsversteigerung vor, § 753 Abs. 1 Satz 2 BGB.

Sie haben sich nach Ihrer Schilderung offenbar zumindest darauf geeinigt, das Haus nicht zu versteigern sondern freihändig zu verkaufen. Diese Vorgehensweise ist auch zu empfehlen, weil die Versteigerung meist für alle Beteiligten ungünstig ist.

Wenn freihändig verkauft wird, steht der Verkaufspreis von 300.000 € den Eigentümern zunächst gemeinschaftlich zu. Sodann ist er zu gleichen Teilen auf die Eigentümer zu verteilen. Dabei sind zuerst die Maklerkosten und eventuell sonstigen Verkaufskosten jeweils zu gleichen Teilen abzuziehen. Von dem dann verbleibenden Betrag hat jede Partei ihr eigenes Darlehen selbst zu bezahlen und kann den Restbetrag behalten.

Bei der Abwicklung eines Grundstücksverkaufs ist die Reihenfolge in der Regel eine andere: normalerweise wird der Kaufpreis zunächst unmittelbar für die Ablösung der Darlehen verwendet.

Rechnerisch bleibt es aber nach meiner Auffassung bei der oben aufgezeigten Aufteilung: die Schwiegermutter erhält 100.000 € abzüglich anteiliger Maklerkosten abzüglich des Betrages, der für die Ablösung ihrer (Rest-) Finanzierung nötig ist. Das Ehepaar erhält die übrigen 200.000 € abzüglich zwei Drittel der Maklerkosten und abzüglich der verbleibenden Finanzierung des Ehepaars.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Roger Neumann

ANTWORT VON

(137)

Von-Groote-Str. 44
50968 Köln
Tel: 0221 44900095
Web: http://roger-neumann.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Miet und Pachtrecht, Strafrecht, Zivilrecht, Familienrecht, Erbrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 68367 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetente und schnelle Antwort, klar verständlich. Hat mir weitergeholfen für meinen weiteren Entscheidungsprozess. Vielen Dank an den Experten. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Zu 100 % ausführliche und verständliche Antwort. ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Die Antwort war sehr hilfreich und verständlich. ...
FRAGESTELLER
Jetzt Frage stellen