Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Hausverbot im Hotel

14.09.2019 11:39 |
Preis: 50,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Ingo Bordasch


Guten Tag,

Am Donnerstag haben wir Im Hotel für 3 Nächte gegen 17.00 Uhr eingecheckt. Online gebucht und auch bezahlt.
Gegen 17.20 Uhr im Hotelrestaurant, 1 x Cheeseburger mit Pommes mit Ketchup und Majonäse für 13,80 Euro und 1 x Antipasti Spieß für 12,90 Euro, sowie ein paar Getränke bestellt. Gegen 18.15 kam eine Service Kraft und sagte: man habe uns in der Küche vergessen aber unser Essen kommt jetzt bald. Dazu reichte sie Brot als Gruß aus der Küche.
Unser bestelltes Essen kam dann gegen 18:30 Uhr.

Der Blick auf den Antipasti Spieß brachte uns zum Schmunzeln: auf einem Holzspieß waren 2 Champignons, 2 Scheiben eingelegte Zucchini (die Bedingung sagte es wären 4 – also einigen wir uns auf 3) und 2 eingelegte Paprika Stückchen auf etwas Rucola Salat drapiert und 3 Scheiben Baguette.
Dazu der Burger, der wie ein Burger aussehen muss mit Pommes.
Wir fragten bei der Bedingung nach ob das die Antipasti für 12,90 € sei? Sie sagte: sie werde in der Küche nachfragen. Als die Bedingung zum Tisch zurückkam, sagte sie uns: ja das sei die Antipasti.

Wir gaben der Bedienung zu verstehen, dass die Antipasti für 12,90 € so nicht essen wollen ( 5 Stücken Gemüse für den Preis von 12,90 € ) und baten sie damit zurück in die Küche zu gehen.
Ich aß erst jetzt meinen Burger und die Pommes, lehrte mein Getränk und wir wollten auf das Hotelzimmer gehen.
Bis zu diesem Zeitpunkt kam weder die Restaurantleitung noch der Küchenchef oder irgendwer um eventuell nachzufragen was bei uns nicht in Ordnung sein. Wir sind davon ausgegangen das die Reklamation, OK, sei.

Wir sind aufgestanden, baten die Bedienung den Burger und die Getränke aufs Zimmer zu schreiben. Die Bedienung sagte: dass wir die Antipasti auch bezahlen müssen. Dies verweigerten wir und es entstand eine kleine Streiterei bis schließlich die Bedingung sagte: wir hätten von der Antipasti gegessen und es seien nur noch Salat, Brot und die beiden Champions auf dem Teller gewesen.

Es wurde die stellvertretende Hotel Leiterin hinzugezogen die erst einmal verbal wütend uns zu verstehen gab, das wir hätten reklamieren müssen. Wir sagten: das wir dies gemacht hätten, die Bedienung hinter der Theke ( Name ….. ) bestätigte dies, es ging hin und her …. Wir sollten zahlen.
Wie sagten nein, für 12,90 € diese 5 Stücken auf dem Teller ….

Es wurde die Polizei gerufen, diese versuchte zu schlichten und gab der Stellvertretenden Hotelchefin deutlich zu verstehen, dass hier kein Tatbestand der Zechprellerei o.ä. vorliegt, da die Kunden willig sind zu Zahlen aber nicht für diese Dienstleistung. Die Personalien wurden aufgenommen und im Anschluss Sprach die Stellvertretung uns das Hausverbot aus und wir sollen unverzügl. Das Zimmer räumen. Wir haben den Burger und die Getränke bezahlt, Koffer gepackt und ausgezogen.
Wir haben dann für 3 Nächte in einem anderen Hotel noch ein Zimmer gefunden.


Unsere Fragen:
1. Durfte das Hotel so handeln?
2. Können wir das Übernachtungsgeld zurückfordern bzw. da wir mit Kreditkarte unser Zimmer
bezahlt haben könnten wir es über den Kreditkarten Anbieter zurückholen lassen?
3. Müssen wir die Antipasti bezahlen?

Vielen Dank





Sehr geehrter Fragesteller,

zu Ihren Fragen:

1.
Nein. Zwar streiten Sie sich mit dem Hotel über die Bezahlung eines Teils des Essens. Dies berechtigt nach meiner Sicht das Hotel jedoch nicht den Beherbergungsvertrag fristlos zu kündigen, was durch die Aufforderung das Hotel sofort zu verlassen, erfolgt ist.

2.
da die Kündigung unrechtmäßig erfolgte können Sie das Entgelt für die nicht genutzte Beherbergung erstattet verlangen zuzüglich Schadensersatz für die Mehrkosten einer vergleichbaren Beherbergung sowie Ihrer Unannehmlichkeiten. Ob Ihr Kreditkartenanbieter (eher die Ausnahme) Ihnen den Betrag erstattet oder Sie den Betrag direkt vom Hotel (eher die Regel) zurückfordern müssen, hängt von Ihrem Kreditkartenvertrag ab.

3.
Diese Frage kann nicht klar beantwortet werden, da Ihre Schilderung nicht eindeutig ist. Sie schrieben, dass Sie der Bedienung zu verstehen gegeben haben, dass Sie die Antipasti nicht essen wollten. Dies ist nicht zwingend eine Reklamation sondern kann auch, je nach Formulierung nur eine Aufforderung sein, den Teller abzuräumen, da man nicht (weiter)essen möchte.

Bei einer Willenserklärung wird grundsätzlich auf den Empfängerhorizont abgestellt. D.h. wie musste der Empfänger die Willenserklärung verstehen. Unklarheiten gehen grundsätzlich zu Lasten des Senders.


Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass diese Plattform eine ausführliche und persönliche Rechtsberatung nicht ersetzen kann, sondern ausschließlich dazu dient, eine erste überschlägige Einschätzung Ihres Rechtsproblems auf Grundlage der von Ihnen übermittelten Informationen von einem Rechtsanwalt zu erhalten.

Durch Weglassen oder Hinzufügen weiterer Sachverhaltsangaben Ihrerseits kann die rechtliche Beurteilung anders ausfallen.

Ich hoffe Ihnen, mit der Beantwortung Ihrer Anfrage, einen ersten rechtlichen Überblick verschafft zu haben.

Für Rückfragen nutzen Sie bitte die Möglichkeit der kostenlosen Nachfrage.
Für eine weiterführende Interessenvertretung stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Ingo Bordasch
Rechtsanwalt

PS.: Wenn Sie diese Antwort bewerten, helfen Sie mit, diesen Service transparenter und verständlicher zu gestalten.

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70508 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kurze, knackige Antwort - vielen Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr Wilking hat meine Frage zu 100% beantwortet und auch die Rückfrage noch bearbeitet. Was ich vor allem toll fand, dass dies alles innerhalb von zwei Stunden passierte und jetzt kommt es: An einem Sonntag! Herr Wilking, vielen ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Super Anwalt, jederzeit wieder! ...
FRAGESTELLER