Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Haustürgeschäft Zeitungsabonnement

23.03.2009 18:11 |
Preis: ***,00 € |

Kaufrecht


Sehr geehrte Damen und Herren,

Ich habe folgendes Problem. Und zwar bin ich auf der Straße angesprochen und zu einem Probeabo einer Zeitung überredet worden. Mir ist ein 2monatiges Probeabo versprochen wurden, dass sich nur mit meiner Zustimmung danach verlängert. (Wofür ich auch einen Zeugen habe) Leider ist das aus dem Wisch den ich unterschrieben habe nicht ersichtlich auf dem tatsächlich 2monate kostenlos und dann 12 Monate auf Rechnung steht. Daraufhin bekam ich einen Brief (9.2. datiert) mit der Information, dass ich ein solches Abonement bestellt habe und ab 21.2. auch die Zeitungen. Eine Widerrufsbelehrung habe ich nicht bekommen und auch nicht unterschrieben. Den Erhalt der Zeitungen und des Briefes konnte ich erst heute (23.3.) feststellen, da ich mich 5 Wochen im Ausland aufgehalten habe. Nun habe ich eine eMail mit einer Kündigung des Abonements an den Lieferer geschickt, der diese mit "ich hätte keinen Grund für die Kündigung" und "außerdem sei es zu spät für Einwände" abgeschmettert hat und umgehende Zahlung fordert.

Nun würde ich gern wissen ob ich eine Chance habe, gegen diesen Vertrag anzugehen...

Vielen Dank für Ihre Hilfe

Sehr geehrte Fragestellerin,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Soweit Sie überraschend auf öffentlichen Verkehrsflächen für den Abschluss des Vertrages als Verbraucher angesprochen worden sind, so handelt es sich um ein sogenanntes Haustürgeschäft nach § 312 BGB: Anwendungsbereich .
Danach steht Ihnen dann ein gesetzliches Widerrufsrecht nach § 355 BGB: Widerrufsrecht bei Verbraucherverträgen zu.
Grundsätzlich beträgt die Widerrufsfrist zwei Wochen. Die Frist beginnt, indem der Verbraucher eine deutlich gestaltete Belehrung über sein Widerrufsrecht erhalten hat, in welcher auch mitzuteilen ist, an wen (Namen und Anschrift) der Widerruf zu richten ist und auch den Beginn der Frist mitteilt..
Spätestens erlischt das Widerrufsrecht sechs Monate nach Vertragsschluss.
Das Widerrusrecht erlischt hingegen nicht, wenn der Verbraucher nicht ordnungsgemäß über sein Widerrufsrecht belehrt worden ist (§ 355 BGB: Widerrufsrecht bei Verbraucherverträgen ).

Nach Ihren Angaben, haben Sie keinerlei Informationen zum Widerruf erhalten.
Soweit dies zutreffend ist, erlischt das Widerrufsrecht nach oben gemachten Ausführungen nicht.

Sie sollten sich dem Lieferer gegenüber nochmals auf Ihren schon erklärten Widerruf berufen und ihn darauf hinweisen, dass Ihr Widerruf aufgrund der nicht erfolgten ordnungsgemäßen Belehrung nicht erloschen ist. Sollten Sie auch noch über eine Postanschrift des Lieferers verfügen sollten Sie diese erneute Erklärung sowohl per Email als auch mit Einwurf-Einschreiben senden.

Sollte sich der Lieferer daraufhin nicht bereit erklären, den Vertrag zu stornieren, sollten Sie einen Anwalt mit der Wahrnehmung Ihrer Interessen beauftragen. Gerne stünde ich Ihnen auch dafür zur Verfügung.

Ich hoffe, ich konnte Ihre Anfrage zu Ihrere Zufriedenheit beantworten. Benutzen Sie ansonsten bitte die kostenlose Nachfragefunktion.

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 81222 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Vielen Dank für die sehr schnelle und ausführliche Antwort. Sie hat mir gut weitergeholfen Sehr gut hat mir die nette Zusammenarbeit gefallen. Ich würde diesen Anwalt immer wieder für einen Rat befragen. Vielen Dank dafür ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle Hilfe. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herzlichen Dank für die Beantwortung meiner Frage ...
FRAGESTELLER