Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
484.857
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Hausratverteilung nach Trennung ohne Ehe


21.11.2013 08:52 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler


Zusammenfassung: Ansprüche von Familienmitglieder kann man nur dann geltend machen, wenn man sich die Forderung abtreten lässt, die Eltern-Kind-Beziehung einmal ausgenommen. Ebenso wenig haftet man für Ansprüche, die Dritte gegen Verwandte möglicherweise haben.


Guten Tag,
mein Freund hat sich nach 8 jähriger Beziehung wegen einer anderen Frau von mir getrennt. Er hat die ganzen Wertsachen für sich behalten, die er auch gekauft hat wobei ich für den Einkauf, Lebensunterhaltskosten, Autosteuer und div. Kleinkram, aufkam.
Kurz vor der Trennung kaufte mein Freund noch mit meinem Schwager eine gebrauchte Hebebühne, die in den Kosten (600,00€) je zur Hälfte geteilt werden sollte. Sie wurde auch in der Werkstatt meiner Schwiegermutter bzw. Mutter installiert. Vor einem halben Jahr hat er mich bei der Polizei angezeigt weil ich diese rausgeben soll mit der Begründung ich würde ihm das unterschlagen.Was ja eigentlich nicht stimmt, da ich mit der Hebebühne gar nichts zu tun habe, und auch nicht in meinem Besitz ist. Dazu wurde ich zu einer Anhörung, meine Schwester und mein Schwager einbestellt. Diese Sache wurde aber von der Polizei eingestellt, weil alles zu schwammig wäre.Nun hat er mich wieder per SMS angeschrieben, diese herauszugeben ansonsten würde er eine Zivilklage einreichen.
Mein Vorschlag die noch 700,00 € die meine Schwester aus versehen an ihn überwiesen hat, mit der Hebebühne zu verrechnen und die 100,00 € noch an mich zu zahlen.
Meine Frage, wie sieht es für mich aus, evtl.Kosten usw. mfg.

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte Fragestellerin,

gerne beantworte ich Ihre Anfrage wie folgt:

Ihr Ex-Partner kann wegen der Hebebühne keine Ansprüche an Sie stellen, da er

1. diese zusammem mit Ihrem Schwager gekauft hat und
2. sie in der Werkstatt Ihrer Mutter / Schwiegermutter installiert ist.

Möglicherweise ist diese wesentlicher Bestandteil des Gebäudes geworden, so dass er Entschädigungsansprüche gegen Ihrer Mutter / Schwiegermutter hat, aber dann auch nur zur Hälfte, da ja der andere hälftige Eigentümer Ihr Schwager war.

Ebenso wenig können Sie aber die EUR 700,00 aus der Fehlüberweisung Ihrer Schwester geltend machen. Das kann nur Ihre Schwester selbst, es sei denn, Sie lassen sich diese Forderung abtreten.

Sie müssen bitte beide beachten, dass Ihre Familienmitglieder von Ihnen juristisch zu trennen sind. Ich kann Ihnen nur empfehlen, sich im Hinblick auf die einzelnen Fragen detailliert anwaltlich beraten zu lassen und sodann eine einvernehmliche Lösung mit Ihrem Ex-Partner zu suchen.



Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Elke Scheibeler, Rechtsanwältin
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 61168 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Frage wurde beantwortet. ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Er hat mir bestimmt geholfen, aber leider verstehe ich seine Antwort nicht wirklich. Sollte mein Chef das Weihnachtsgeld rückfordern wird es mir schwer fallen ihm klar zu machen , dass es nicht geht. ...
FRAGESTELLER