Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
505.507
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Hauskauf in Deutschland-Wohnsitz in der Schweiz

| 06.08.2018 08:56 |
Preis: 57,00 € |

Hauskauf, Immobilien, Grundstücke


Beantwortet von

Rechtsanwalt Marcus Schröter, MBA


Wir, verheiratet, ich Deutscher, Jahrgang 1960, mein Mann, Schweizer, Jahrgang 1962, wohnen (Mietwohnung) und arbeiten seit 3 Jahren in Zürich. Zuvor haben wir in Berlin gelebt. Wir spielen nun mit dem Gedanken, uns ein Haus am Bodensee nähe Friedrichshafen zu kaufen oder bauen. Dies wird dann, ab Rente, unser einziger Wohnsitz sein. Bis zu diesem Zeitpunkt wird unser Lebensmittelpunkt aber Zürich bleiben, da ein täglicher Weg zwischen Zürich und dem Haus in Deutschland zu aufwändig wäre.

Das Haus wird nicht vermietet werden, sondern wir planen, bis wir in Rente gehen, unsere Wochenenden und Urlaub (teilweise) in diesem Haus zu verbringen.
Was für Konsequenzen hat so ein Hauskauf für uns in steuerlicher Hinsicht? Ist dieses Vorgehen überhaupt erlaubt? Die Immobilie wäre ja dann im Moment so etwas wie ein Ferienhaus.
Was gilt zu beachten? Gibt es Weiteres wie z.B. eine Zweitwohnungssteuer wie in Berlin?

Vielen Dank für Ihre Antwort.
Freundliche Grüsse

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

1. Soweit die Nutzung des Grundbesitzes in Deutschland ausschließlich zur privaten Nutzung erfolgt ist ein Zweitwohnsitz anzumelden. Etwas anders würde dann gelten, wenn Sie das Haus zunächst bis zum Renteneintritt vermieten würden. Dann wäre die Anmeldung eines Wohnsitzes nicht erforderlich. In der Stadt Friedrichshafen ist die Erhebung einer Zweitwohnsitzsteuer durch eine Satzung geregelt, die Sie hier finden:

https://www.friedrichshafen.de/buerger-stadt/rathaus-buergerservice/dienstleistungen-a-z/detailseite/procedure/zweitwohnungssteuer-meldung-eines-zweitwohnsitzes/

2. Durch die Begründung eines Wohnsitzes sind Sie grundsätzlich auch in Deutschland steuerpflichtig. Die Steuerpflicht beschränkt sich aber auf die Einnahmen, die Sie in Deutschland beziehen. Soweit Sie eine Rente in Deutschland beziehen werden, ist diese in Deutschland zu versteuern. Da Sie aus zu erwerbenden Grundbesitz voraussichtlich keine Mieteinnahmen erzielen, sind hieraus keine Einnahmen und Ausgaben zu besteuern. Das bestehende Doppelbesteuerungsabkommen mit der Schweiz regelt vereinfacht, dass das jeweilige Einkommen in dem Land besteuert wird, in dem es anfällt und erzielt wird und eine nochmalige Besteuerung in dem jeweils anderen Land nicht erfolgt.

Insoweit wird sich, wenn Sie in Deutschland kein Einkommen erzielen, steuerrechtlich (bis auf die Zweitwohnsitzsteuer) keine Veränderungen ergeben. Soweit Sie in Deutschland dann Ihren festen Wohnsitz haben und eine Rente aus einer Schweizer Versorgungseinrichtung beziehen, wird diese in der Schweiz versteuert.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Bewertung des Fragestellers 09.08.2018 | 17:54

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Sehr schnelle und unkomplizierte Hilfe. Meine Fragen wurden beantwortet. Freundlich"
Stellungnahme vom Anwalt:
FRAGESTELLER 09.08.2018 5/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 65539 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Die Antwort kam schnell und war verständlich. ...
FRAGESTELLER
4,2/5,0
Schnelle Antwort mit Verweis auf gültige Rechtsnormen und entsprechenfe Handlungsempfehlung. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
die antwort war gut. ...
FRAGESTELLER