Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
495.393
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Hauskauf - Vertragsbruch?

08.09.2014 08:04 |
Preis: ***,00 € |

Kaufrecht


Zusammenfassung: Schadensersatz wegen Pflichtverletzung beim Hauskauf

Moin Moin,

wir haben uns ein Haus gekauft und im Kaufvertrag steht dass es Mietfrei am 03.November übergeben wird.
Nun meine Frage dazu: Was passiert wenn die Mieter bis dahin noch nicht ausgezogen sind?
In diesem Fall wird ja der Vertrag vom Verkäufer nicht eingehalten. Muß dieser uns dann eine Art Vertragsstrafe zahlen oder was erfolgt dann?
Im Kaufvertrag gibt es für diesen Fall keine Klauseln.
Im voraus vielen Dank für Ihre Antwort!

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Sie haben mit dem Verkäufer einen schuldrechtlichen Vertrag geschlossen durch welchen sich dieser Ihnen gegenüber verpflichtet, die Immobilie am 3. November bezugsfertig zu übergeben.

Sollte er gegen diese Verpflichtung verstoßen, können Sie vom Verkäufer unter Umständen Schadensersatz verlangen. Geltend gemacht werden können zum Beispiel unnütz aufgewendete Kosten für ein Umzugsunternehmen, Lagerkosten für Ihre Möbel oder Hotelkosten während der Wartezeit.

Ein erforderliches Verschulden seitens des Verkäufers wird dabei vermutet. Er hat jedoch die Möglichkeit die Vermutung zu widerlegen.

Um eine Vertragsstrafe handelt es sich - mangels vertraglicher Regelung - hingegen nicht. Die Vertragsstrafe ist eine schuldrechtliche Verpflichtung, im Falle der Vertragsverletzung eine bestimmte Summe zu zahlen.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Sollten weiterhin Unklarheiten bestehen, nutzen Sie bitte die Nachfragefunktion.

Mit freundlichen Grüßen

Sebastian Winter, Rechtsanwalt

Nachfrage vom Fragesteller 08.09.2014 | 08:55

Moin Herr Winter,

vielen Dank erstmal für Ihre Antwort!
Da wir in dem neuen Haus auch unsere Geschäftsräume verlegen habe ich diesbezüglich noch die Frage ob man auch hier Schadensersatz fordern könnte wenn sich das Geschäft zum Übergabezeitpunkt nicht umziehen lässt weil der Mieter noch nicht ausgezogen ist?
Vielen Dank und eine schöne Woche!

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 08.09.2014 | 09:30

Sehr geehrter Fragesteller,

gerne möchte ich noch einmal kurz auf Ihre Nachfrage eingehen.

Auch in dem von Ihnen geschilderten Fall kann man unter Umständen Schadensersatz fordern. Sie müssen lediglich einen Schaden als Folge der Pflichtverletzung erlitten haben und in der Lage sein diesen ggf. nachzuweisen.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet und letzte Zweifel ausgeräumt zu haben.

Ich bedanke mich, wünsche Ihnen auch eine schöne Woche und verbleibe mit freundlichen Grüßen,

Sebastian Winter, Rechtsanwalt


Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 63204 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Danke für die schnelle und informative Antwort. Hat mir sehr geholfen ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
sehr schnelle und kompetente Antworten! Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
rasche und kompetente Beantwortung meiner Fragen. Genau das wollte ich. Vielen Dank. ...
FRAGESTELLER