Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Haus vor der Ehe gekauft - ungleiches Kapital - Ehevertrag notwendig?

| 28.04.2020 09:57 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von


09:13

Hallo,
wir planen ein Haus im Juni zu kaufen (Kaufvertrag & Kredit) über ca. 500.000€
Einen Monat später werden wir im Juli heiraten.

Meine Verlobte hat keine eigenen Rücklagen die sie mit in das Haus einbringen wird.
Ich habe eine Rücklage in Bar von ca. 100.000€ die ich in das Haus für Kaufnebenkosten und Eigenanteil des Kredits einbringe.
Weiterhin eine Eigentumswohnung von ca. 200.000€ mit laufendem Kredit nur auf mich geschrieben.

Brauche ich dort einen Ehevertrag im vorhinein oder was passiert im Falle eine Scheidung.
Werden die 100.000€ mir auf das Haus gut geschrieben oder würde das Haus bei Scheidung 50/50 geteilt werden.

Die Wohnung würde weiterhin bei mir bleiben auch wenn der Kredit während unserer Ehe weiterhin abgezahlt wird? (Mieteinnahmen decken 90% der Kreditkosten)

Vielen Dank!

28.04.2020 | 10:30

Antwort

von


(603)
Saalestraße 20
63667 Nidda
Tel: 06043 801 59 60
Web: http://ra-krueckemeyer.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ich beantworte Ihre Frage auf Grundlage der von Ihnen gemachten Angaben. Bitte beachten Sie, dass schon geringe Abweichungen im Sachverhalt zu einer anderen rechtlichen Bewertung führen können.

Bei einer Scheidung ohne Ehevertrag wird das gesamte Vermögen zu gleichen Teilen aufgeteilt. Zuvor wird das Anfangsvermögen abgezogen (stark vereinfachte Darstellung).

Das Anfangsvermögen ist das Vermögen am Tag der Eheschließung. Wenn Sie also die 100.000€ vor der Eheschließung in ein Haus investieren, dass den Eheleuten zu gleichen Teilen gehört, so ist dieses Geld "verloren". Es gibt dann die Möglichkeit über schwierige rechtlichen Konstruktionen an das Geld zu kommen, ein Erfolg ist aber nicht sicher. Es wäre also ein Ehevertrag unbedingt zu empfehlen.

Die Ihnen gehörende Immobilie bleibt in Ihrem Alleineigentum. Wenn Sie vor der Ehe einen Kredit auf Ihr Alleineigentum aufnehmen den Sie während der Ehezeit abtragen, ist dieser Vorteil im Rahmen des Zugewinns auszugleichen.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen einen ersten rechtlichen Überblick verschaffen. Sollten Rückfragen bestehen, nutzen Sie bitte die kostenlose Nachfragefunktion.

Mit freundlichen Grüßen

Krueckemeyer
Rechtsanwalt


Rückfrage vom Fragesteller 29.04.2020 | 08:57

Vielen Dank für ihre verständliche Antwort.

Können Sie mir noch sagen wie hoch der Verkehrswert / Geschäftswert ca. wäre? Daraus würden sich dann ja die Kosten für den Notar aus einer entsprechenden Tabelle ergeben.

Leider ist mir nicht klar ob dies in meinem Falle die 100.000€ Barmittel lediglich wären oder aber die 500.000€ Hauskredit + 200.000€ Wohnungskredit. Vielleicht könnten Sie mir dies kurz erläutern.

Vielen Dank und Gruß

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 29.04.2020 | 09:13

Sehr geehrter Fragesteller,

der "Streitwert" (also der Wert nach dem der Notar abrechnet, ergibt sich aus der Summe aller im Vertrag aufgeführten Rechte. Schulden werden dabei nicht als Schulden berücksichtigt. Das heißt, ein Haus mit einem Wert von 300.000 € und Belastungen von 200.000 € würde mit 500.000 € berücksichtigt.

Bei einem Vertrag über 800.000 € lägen die Notarkosten bei etwa 10.000€. Sie sollten sich zuvor von dem Notar beraten und auch über die Kosten aufklären lassen. Nur eine echte Beratung mit Kenntnis der Details kann seriös die beste Vorgehensweise für Sie ergeben.

Bei weiteren Rückfragen, können Sie mich via Email kontaktieren.

Mit freundlichen Grüßen

Krueckemeyer
Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers 29.04.2020 | 08:59

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"

Hat super geklappt, unkompliziert, schnell und hilfreich!

"
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Andreas Krueckemeyer »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 29.04.2020
5/5,0

Hat super geklappt, unkompliziert, schnell und hilfreich!


ANTWORT VON

(603)

Saalestraße 20
63667 Nidda
Tel: 06043 801 59 60
Web: http://ra-krueckemeyer.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Erbrecht, Reiserecht, Miet und Pachtrecht, Vertragsrecht